Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

NEUE STIMMEN 2011: 1422 Bewerbungen aus aller Welt

20.04.2011 - (idw) Bertelsmann Stiftung

Vorauswahlen des Internationalen Gesangswettbewerbs der Bertelsmann Stiftung starten in Toronto 1422 Nachwuchssänger haben sich für den 14. Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung beworben. Die weltweiten Vorauswahlen beginnen am 29. April in Toronto, gefolgt von Terminen in Wien, New York, Chicago und Yokosuka, Japan. An insgesamt 23 Orten weltweit können die jungen Talente vorsingen. In Deutschland finden die Vorauswahlen in Berlin (7.-8. Juni), Düsseldorf (9.-11. Juni) und München (12.-13. Juni) statt. Für den Wettbewerb 2011 haben sich erstmalig alle Sänger über die Website der NEUEN STIMMEN online registriert und beworben.

Gut ein Drittel der Bewerber kommen aus Asien: allein 201 aus China und 169 aus Südkorea. 141 Kandidaten aus Deutschland sind dabei, 112 aus den USA, 116 aus Russland, 103 aus Mittel- und Südamerika. Auch Sängerinnen und Sänger aus Australien, Neuseeland und Afrika machen mit.

Jurymitglied Brian Dickie, Generaldirektor des Chicago Opera Theater, leitet die Vorauswahlen und nimmt alle Termine wahr, um bei der Beurteilung ein gleichbleibendes Niveau sicher zu stellen. Er wird jeweils aktuell in seinem Internet-Blog über seine Erlebnisse berichten. Bis Ende August werden die Vorrunden in allen 23 Städten weltweit abgeschlossen sein.

Bewertet werden gleichwertig das technische Können, die musikalische Gestaltung, die Stimmqualität sowie die künstlerische Persönlichkeit und Präsenz der Bewerber. Die Endrunde der NEUEN STIMMEN findet unter dem Juryvorsitz von Dominique Meyer, Intendant der Wiener Staatsoper, vom 16. bis 22. Oktober 2011 in Gütersloh statt. Nur etwa 40 Teilnehmer können sich für diese Endrunde qualifizieren. Der 1. Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Neben Dominique Meyer und Brian Dickie gehören der internationalen Jury an: Gustav Kuhn, Dirigent und Intendant der Tiroler Festspiele Erl, Kammersänger Francisco Araíza, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart; Kammersänger Siegfried Jerusalem, Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg; Jürgen Kesting, Musikkritiker und Autor; Bernd Loebe, Intendant der Oper Frankfurt; Nicholas Payne, Direktor von Opera Europa, dem Verband für Opernhäuser und Opernfestivals in Europa; Kammersängerin Anja Silja sowie Evamaria Wieser, Künstlerische Betriebsdirektorin der Salzburger Festspiele.

Die NEUEN STIMMEN haben bereits zahlreichen jungen Künstlern diesen Karriere-Weg ermöglicht beispielsweise Vesselina Kasarova, René Pape, Nathalie Stutzmann, Noëmi Nadelmann, Roman Trekel, Hanno Müller-Brachmann, Melanie Diener, Dietrich Henschel, Michael Volle, Angelika Kirchschlager, Anna Samuil, Maxim Mironov, Marina Rebeka, Julia Novikova und Christiane Karg. Die Sopranistin tritt in diesem Jahr als Zerlina in Mozarts Don Giovanni bei den Salzburger Festspielen auf.

Rückfragen an: Ines Koring, Telefon: +49 5241 81-81372
E-Mail: ines.koring@bertelsmann-stiftung.de Weitere Informationen: http://www.neue-stimmen.de
uniprotokolle > Nachrichten > NEUE STIMMEN 2011: 1422 Bewerbungen aus aller Welt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/215466/">NEUE STIMMEN 2011: 1422 Bewerbungen aus aller Welt </a>