Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Vogelbeobachtung in Bonn beim bundesweiten Birdrace 2011

06.05.2011 - (idw) Bundesamt für Naturschutz

BfN-Teams suchen natur-sportliche Herausforderung mit Bezug zur Artenvielfalt Bonn, 06. Mai 2011: Beim diesjährigen bundesweiten Birdrace am 7. Mai 2011 nehmen zwei Teams mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Bonner Bundesamt für Naturschutz teil. Das Team Birding for Nature wird bei dem Wettbewerb zum fünften Mal im Bonner Stadtgebiet antreten, die Ahrammern Ahoi versuchen im Kreis Nordwest-Mecklenburg ihr Glück. Erklärtes Ziel beider Teams ist es, mehr Vogelarten zu beobachten als im Vorjahr. Letztes Jahr konnten wir während eines Tages 89 Vogelarten in Bonn beobachten - diesmal wollen wir die 90er-Marke knacken gibt Teamleiter Rainer Dröschmeister als Motto für das Team Birding for Nature aus. Neben Haussperling, Rauchschwalbe und Turmfalke können mit Geduld und Glück auch seltene Arten wie Nachtigall, Uhu oder Braunkehlchen entdeckt werden.

An der mecklenburgischen Küste, dem Beobachtungsgebiet des Teams Ahrammern Ahoi, sind naturgemäß mehr Vogelarten zu erwarten als im Rheinland. Neue Ergebnisse der bundesweiten Brutvogelkartierung Adebar (= Atlas deutscher Brutvogelarten) zeigen, dass im Nordosten Deutschlands bundesweit die höchsten Brutpaarzahlen erreicht werden. Im Jahr 2010 konnte das bundesweite Siegerteam aus Mecklenburg-Vorpommern 162 Arten zählen.

Die Teams starten vor dem Morgengrauen und versuchen mit Hilfe von Ferngläsern und geübtem Hörvermögen die Vogelwelt zu erfassen. Das Team Birding for Nature sucht dabei die unterschiedlichen Lebensräume Bonns wie Auen, Wälder und Felder auf. Das Birdrace ist eine waschechte Natursportart, die sich in den Dienst des Naturschutzes stellt und dabei den Spaß nicht zu kurz kommen lässt. Neben dem natur-sportlichen Wettbewerb, möglichst viele Arten zu beobachten, dient das Birdrace als Sponsorenlauf für ein bundesweites Vogelschutzprojekt. Das Team Birding for Nature hatte beim Einwerben von Spenden im letzten Jahr bundesweit den zweiten Platz errungen und mehr als 3.000 an finanzieller Unterstützung mobilisiert.

Das BfN unterstützt den Wettbewerb, weil damit Interesse an der Naturbeobachtung und die Kenntnis der heimischen Vögel gefördert werden kann. Bundesweit wird die Teilnahme von über 140 Teams mit über 500 Personen erwartet. Im Jahr 2011 steht das Birdrace unter dem Schirm der UN-Dekade der Biodiversität. Jedes Team kann in seiner Heimat ein Gefühl für die Vielfalt von Vogelarten gewinnen. Neben einer guten Artenkenntnis ist dazu viel Zeit in der Natur, eine gute Ortskenntnis und ein gewisses Quäntchen an Glück erforderlich.

Beim Birdrace geht es darum, in einem Team innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Vogelarten zu beobachten. Das Engagement von Nachwuchsteams wird in einer eigenen Kategorie gefördert, um Jugendliche für Naturbeobachtung zu begeistern. Das Birdrace wird bundesweit vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) organisiert.
uniprotokolle > Nachrichten > Vogelbeobachtung in Bonn beim bundesweiten Birdrace 2011
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/216340/">Vogelbeobachtung in Bonn beim bundesweiten Birdrace 2011 </a>