Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

1. Internationales Orthopädisches Symposium befasst sich mit Problemen der Wirbelsäule (Greifswald)

12.05.2011 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Kongressteilnehmer spenden für Ärzte für die Dritte Welt

Experten der Universitätsklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie laden am Wochenende (14./15. Mai 2011) zum 1. Internationalen Orthopädischen Symposium Deformitäten und Destruktionen an der Wirbelsäule in die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ein, informierte Klinikdirektor Prof. Harry Merk. Erwartet werden Mediziner und Wissenschaftler aus ganz Deutschland sowie den Niederlanden und der Schweiz. Das hochkarätig besetzte Symposium soll gleichzeitig für ein Benefizkonzert zugunsten der humanitären Organisation Ärzte für die Dritte Welt genutzt werden. Thematisch stehen schwerwiegende Erkrankungen der Wirbelsäule sowie moderne Behandlungsansätze und innovative OP-Verfahren im Fokus. Prof. Manfred Kayser, Direktor des Instituts für Forensische Molekularbiologie an der Universität Rotterdam, wird darüber hinaus neue Erkenntnisse von genetischen Zusammenhängen beim Körperwachstum vorstellen. Am zweiten Veranstaltungstag werden vor allem vertiefende Workshops sowie praktischen Demonstrationen und Übungen durchgeführt.

Am Sonnabendabend findet in der Kirche Wieck-Eldena ein Konzert mit dem Berliner Ensemble Baroque Art statt, bei dem der Stellvertretende Direktor der Greifswalder Orthopädie, Privatdozent Dr. Ralph Kayser, dann selbst zum Musikinstrument (Fagott) greift. Der Erlös des Benefizabends mit sommerlicher Kammermusik soll dem Komitee Ärzte für die Dritte Welt (www.aerzte3welt.de) zugute kommen. Auch Greifswalder Mediziner sind für die Hilfsorganisation der Ärzte für die Dritte Welt, die 1983 gegründet wurde, aktiv.

1. Internationales Orthopädisches Symposium
Deformitäten und Destruktionen an der Wirbelsäule
Sonnabend, 14. Mai und Sonntag, 15. Mai 2011
Alfried Krupp Kolleg/Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Programm
http://www.medizin.uni-greifswald.de/ortho/fileadmin/user_upload/veranstaltungen...

Ansprechpartner Universitätsmedizin Greifswald
Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
Direktor: Prof. Dr. med. Harry R. Merk
Friedrich-Sauerbruch-Straße, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-70 50/70
E ortho@uni-greifswald.de
www.medizin.uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > 1. Internationales Orthopädisches Symposium befasst sich mit Problemen der Wirbelsäule (Greifswald)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/216779/">1. Internationales Orthopädisches Symposium befasst sich mit Problemen der Wirbelsäule (Greifswald) </a>