Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Ist Gleichheit gerecht?

24.05.2011 - (idw) Fachhochschule Jena

Studentische Fachtagung zur Sozialpolitik am 1. Juni an der FH Jena Soziale Arbeit ist eine sozialpolitisch fundierte Disziplin. Doch in der Sozialpolitik herrschen seit einiger Zeit Konflikt und Konfusion darüber, welche Rolle der Wert der Gleichheit spielen soll. Entsprechend irritiert ist auch die Soziale Arbeit. Die Kontroverse verläuft zwischen einer pragmatischen Dienstleistungsorientierung, die Sozialpolitik und Soziale Arbeit vor allem durch Sachzwänge bestimmt sieht, und der Vorstellung, dass Sozialpolitik vor allem Menschenrechte sichern und Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession auftreten soll.

Praktische Gleichheitskonflikte finden sich beispielsweise in der Schulpolitik (Gemeinschaftsschulen vs. Gegliedertes Schulsystem), Gesundheitspolitik (Zwei-Klassen-Medizin), Behindertenpolitik (Vollintegration vs. Sonderförderung) oder Grundsicherung (Grundeinkommen für Alle vs. Bedarfsorientierung). Eine mögliche Lösung für diese Gleichheits-Konflikte bietet das Konzept der Inklusion was bedeutet, dass alle Bürger Zugang zu allen Funktionssystemen der Gesellschaft haben müssen und dass dies von Sozialpolitik und Sozialer Arbeit abzusichern ist. Gleichheit würde also bedeuten, dass dieser Zugang immer wieder aufs Neue für Alle ermöglicht werden muss.
Doch was heißt das konkret und praktisch?

Mit Gästen aus Wissenschaft, Politik und Sozialer Arbeit wird in der studentischen Fachtagung zum Thema Ist Gleichheit gerecht? am 1. Juni ein Forum für Diskussionen geboten, Alltagserfahrungen, politische Positionen und theoretische Perspektiven zu verbinden. Zu den entwickelten Thesen und Fragen nehmen die geladenen Politiker in einem anschließenden Podium Stellung. Den einleitenden Vortrag hält Prof. Dr. Stephan Lessenich, einer der führenden deutschen Soziologen und Sozialpolitikwissenschaftler, derzeit Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

In diesem Jahr findet die studentische Fachtagung zur Sozialpolitik bereits zum 10. Mal statt. Die Veranstaltung wird von Studierenden des Fachbereichs Sozialwesen der Fachhochschule unter Leitung von Prof. Dr. Michael Opielka organisiert und durchgeführt.

Anmeldung zur Tagung und Informationen:
http://blog.sw.fh-jena.de/gleichheit

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Opielka, michael.opielka@fh-jena.de Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de Anhang
Flyer zur Fachtagung
uniprotokolle > Nachrichten > Ist Gleichheit gerecht?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/217515/">Ist Gleichheit gerecht? </a>