Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Am kommenden Samstag im ZDF: LEGIO XIII GEMINA für Kinder

26.05.2011 - (idw) Universität Augsburg

Eine kindgrechte, knapp halbstündige Zwischenbilanz des laufenden Projekts der Augsburger Experimentalarchäologie / Der plus+-Moderator Eric hat zwei Tage lang miterlebt und erläutert, unter welchen Bedingungen die römischen Legionäre vor 2000 Jahren die Welt erobert haben. Augsburg/KPP - Die experimentellen Archäologen der Universität Augsburg, die im Herbst vergangenen Jahres auf einem 14 Tage und rund 200 Kilometer langen Marsch, den sie entlang der alten Via Claudia in der rekonstruierten Ausrüstung römischer Legionäre der Augustus-Zeit bewältigten, für Aufsehen sorgten, sind am kommenden Samstag, dem 28. Mai 2011, von 10.35 bis 11.00 Uhr auch Stars im Kinderprogramm des ZDF: In der Reihe "ZDF pur+" wird "Eric als römischer Legionär" - so der Titel der Sendung - den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern vermitteln, wie das damals - vor gut 2000 Jahren - so war, wenn man römischer Legionär war.

Woher pur+-Moderator Eric das weiß? Anfang April dieses Jahres haben er und sein ZDF-Team zwei Tage lang bei Experimenten mitgemacht, zu denen Christian Koepfer, Centurio der Experimentellen Archäologen am Augsburger Lehrstuhl für Alte ´Geschichte, seine studentischen Legionäre nach Ottmaring - östlich von Augsburg, aber trotzdem im Wilden Westen Bayerns - verlegt hatte. "Wir haben den pur+-Moderator Eric Mayer in der von uns rekonstruierten Römerkluft und samt der laufenden Kamera seines ZDF-Team an zweien unserer Experimente aktiv teilnehmen lassen. Alle Beteiligten waren guter Stimmung und hatten viel Spaß bei strahlendem Sonnenschein", berichtet Koepfer.

Auf der Basis römischer Militaria-Funde

Bei allem Spaß, den das Mitmachen bei diesen Experimenten machen kann (wenn die Sonne scheint), geht es bei Koepfers experimentalarchäologischen Projekt LEGIO XIII GEMINA natürlich um Ernst bzw. darum, ein möglichst authentisches Bild des römischen Legionärdaseins der Zeit zwischen den Jahren 10 v. Chr. und 16. n. Chr. entstehen zu lassen. Basis dieses Unternehmens sind römische Militaria-Funde aus diesen zweieinhalb Jahrzehnten, während derer die 13. Legion zeitweise in Augsburg stationiert war. Die Funde waren Anfang des 20. Jahrhunderts in Augsburg-Oberhausen gemacht worden. Durch Funde anderer etwa zeitgleicher Militärplätzen wie Haltern oder Dangstetten konnten sie ergänzt und bereichert werden. Anhand dieser Funde werden Waffen und sonstige Ausrüstungsgegenstände rekonstruiert, deren "Tests" dann Rückschlüsse auf den Alltag und auf die "Arbeitsbedingungen" der Legionäre erlauben.

Aber wie haben sie das gemacht?

"Die römischen Legionäre", so kündigen die plus+-Macher die Sendung vom kommenden Samstag an, "haben das größte Weltreich der Antike erobert. Es reichte vom heutigen Iran über den gesamten Mittelmeer-Raum bis nach England. Aber wie haben sie das gemacht? Wie überwindet man Tausende von Kilometern ohne Flugzeuge und Autos - und schlägt dann noch erfolgreich Schlachten? pur+-Moderator Eric Mayer macht den Eignungstest zum römischen Legionär. Zusammen mit Forschern der Universität Augsburg marschiert er stundenlang in genagelten Ledersandalen und mit 30 Kilogramm Kampfgepäck durch unwegsames Gelände. Wie haben die Legionäre diese Gewaltmärsche vor 2.000 Jahren geschafft? Wie haben sie gegessen und geschlafen? Auch in Waffen und Kampftechnik waren die römischen Legionäre anderen Armeen ihrer Zeit weit überlegen. Eric Mayer macht den Waffentest: Warum benutzten die Römer ein Kurzschwert? Warum musste die Eisenspitze des Wurfspeeres so weich sein? Und was ist das Geheimnis der riesigen Katapulte?"

Sammelband und Tagung zum Projektabschluss im kommenden Jahr

Koepfer und seine - auch unter weniger sonnigen Bedingungen erprobten - studentischen Mitlegionäre frteuen sich auf die kindgerechte Zwischenbilanz ihres Projekts, die das ZDF am kommenden Samstagvormittag senden wird. Davon unabhängig arbeiten sie intensiv an den Beiträgen zu seinem Sammelband und an der Vorbereitung einer Tagung, die im Wintersemester 2011/12 ihre rund zweijährige Arbeit an dem Projektseminar "LEGIO XIII GEMINA" bilanzieren sollen. Im Römischen Museum der Stadt Augsburg läuft noch bis zum 3. Oktober 2011 eine Sonderausstellung zum Projekt "LEGIO XIII GEMINA" (siehe http://idw-online.de/de/news405436).

_____________________________

Kontakt:

Christian Koepfer
c/o Lehrstuhl für Alte Geschichte
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-5926
christian.koepfer@phil.uni-augsburg.de Weitere Informationen: http://ckoepfer.de/ http://idw-online.de/de/news386412
uniprotokolle > Nachrichten > Am kommenden Samstag im ZDF: LEGIO XIII GEMINA für Kinder
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/217705/">Am kommenden Samstag im ZDF: LEGIO XIII GEMINA für Kinder </a>