Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Fraunhofer-Büro in Osaka eröffnet

26.05.2011 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Fraunhofer hat seine mittlerweile zehnjährige Präsenz in Japan um ein Büro in Osaka erweitert, um die deutsch-japanische FuE-Kooperation im Bereich der angewandten Technologie zu stimulieren und den industriellen Austausch zwischen beiden Ländern zu beleben. Im Jubiläumsjahr »150 Jahre deutsch-japanische Freundschaft«ist das »Fraunhofer Office for Process Engineering of Funktional Materials and Robotics OPER«, im März 2011 in Osaka eröffnet worden. Es erweitert das »Representative Office« in Tokyo um einzelne technische Themen. »Ziel ist, die Kooperation in der angewandten Forschung zwischen Deutschland und Japan zu stimulieren und den industriellen Austausch weiter auszubauen«, erklärt Ivica Kolaric vom Fraunhofer IPA. Japanische Mitarbeiter werden in diesem Büro vor allem japanische Unternehmen und Organisationen mit Fraunhofer-Know-how unterstützen und betreuen. Zunächst liegt der Schwerpunkt auf dem Gebiet der Nanocarbon-Materialien.

Das »Team Osaka« wird zukünftig einzelne neue technische Themengebiete verantworten. »Die Mitarbeiter werden die Zusammenarbeit zwischen Fraunhofer IPA und japanischen Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen im Bereich der Nanotechnologie moderieren und die gemeinsamen Forschungsanstrengungen stärken«, informiert Kolaric, der die Abteilung »Prozessengineering funktionaler Materialien« am Fraunhofer IPA leitet. Ein Beratungsservice zu den REACH-Richtlinien in Europa gehört ebenso zu den Aufgaben des Büros. Weitere Arbeitsbereiche des Fraunhofer IPA wie Robotertechnik oder Medizin- und Biotechnologie sollen künftig das Forschungsportfolio in Osaka erweitern.

Die Forschungsaktivitäten der Fraunhofer-Gesellschaft richten sich nach den Bedürfnissen der Gesellschaft: Die Gesundheit der Menschen, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt sind ihre Themen. In der Region Kansai um Osaka existieren Industriecluster angewandter Technologien, die sich mit dem einen oder anderen dieser sechs Forschungsfelder beschäftigen. Außerdem sind entsprechende potenzielle Partner für Fraunhofer in Kansai ansässig. Neben globalen Unternehmen konzentrieren sich in der Region Kansai exzellente kleine und mittlere Unternehmen mit breiten Produktpaletten von Zahnbrüsten bis zu Satelliten. Dazu gibt es renommierte Universitäten und Forschungseinrichtungen. Dies war ein wesentlicher Impuls für Fraunhofer, sich für Osaka als Standort zu entscheiden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Ing. Ivica Kolaric | Telefon +49 711 970-3729 | ivica.kolaric@ipa.frauenhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer-Büro in Osaka eröffnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/217750/">Fraunhofer-Büro in Osaka eröffnet </a>