Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Portraits der Pflege

29.05.2011 - (idw) Universität Augsburg

Bis zum 31. Juli zeigen Kunstpädagogik-Studentinnen und -Studenten im Sozialzentrum Hammerschmiede, die sie dort gezeichnet und gemalt haben. Bei der Ausstellungseröffnung vor Ort am 30. Mai um 15.00 Uhr spielt das Fagott-Trio "Albatros". Augsburg/KPP - Nur wenige hundert Meter von der Schillstraße 100, dem Standort der Augsburger Kunstpädagogik, entfernt und doch an einem recht außergewöhnlichen Ort wird am Montag, dem 30 Mai 2011, eine kleine Ausstellung mit Bildern eröffnet, die Studentinnen und Studenten aus der Schillstraße an eben diesem außergewöhnlichen Ort gemalt und gezeichnet haben: in der Kurzzeit- und Intensivpflege des AWO-Sozialzentrums Hammerschmiede.

Eine nicht alltägliche Zusammenarbeit zwischen dem Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg und dem Sozialzentrum Hammerschmiede führte Ende des vergangenen Jahres zehn Kunststudentinnen und Kunststudenten an sechs Montagen für jeweils zwei Stunden in die Kurzzeit- und Intensivpflege dieser AWO-Einrichtung. "Die Bewohnerinnen und Bewohner zu portraitieren, den Pflegealltag zumindest ausschnittweise mitzuerleben und mitten in diesem Alltag zu zeichnen und zu malen - das war für die Studentinnen und Studenten eine ganz neue Erfahrung", berichtet die Kunstpädagogikdozentin Stefanie Aufmuth, die dieses Projekt zusammen mit dem Leiter des Sozialzentrums, Peter Luibl, initiierte und begleitete.

Als sehr wohltuend empfunden

Auch für die Bewohner selbst, für deren Angehörige und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestation sei es zunächst recht ungewohnt gewesen, dass die Einrichtung von Studentinnen und Studenten bevölkert war, die konzentriert mit Stift und Pinsel portraitierten. Erstaunlich schnell jedoch hätten sich alle an diese fremde Situation gewöhnt und sich bald in ihr wohlgefühlt. Und beide Seiten hätten von dieser Zusammenarbeit profitiert: "Unsere Studentinnen und Studenten haben einen Teil des Pflegealltags kennengelernt und sich künstlerisch mit ihm auseinandergesetzt", so Aufmuth. Luibl betont, dass die Anwesenheit der Studentinnen und Studenten die Atmosphäre im Heim belebt habe und von allen Beteiligten als sehr wohltuend empfunden worden sei.

Vernissage mit "Albatros"

Ab dem 30. Mai werden die an den sechs Projektmontagen entstandenen Zeichnungen und Malerein in einer kleinen Ausstellung vor Ort im AWO-Sozialzentrum Hammerschmiede (Marienbader Str. 29a, 86169 Augsburg) präsentiert. Die Vernissage beginnt um 15.00. Die Vorstellung der Zeichnungen und Malereien wird vom renommierten Fagott-Trio "Albatros" - das sind die Live Music Now-Stipendiaten Don-Hwon Lee, Sebastian Hägele und Julius Reger - musikalisch umrahmt. Die Ausstellung wird dann bis zum 31. Juli zu den üblichen Besuchszeiten (10.00 bis 16.00 Uhr) in den Fluren des Sozialzentrums zu besichtigen sein.
____________________

Ansprechpartnerin:
Stefanie Aufmuth
c/o Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg
Telefon 0821/598-2959
stefanie.aufmuth@phil.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Portraits der Pflege
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/217891/">Portraits der Pflege </a>