Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Religiöse Toleranz im Sultanat Oman

31.05.2011 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Zentrum für Interreligiöse Studien zeigt Wanderausstellung Westliche Sichtweisen des Islam sind häufig von Bildern der Gewalt, Intoleranz und Unterdrückung geprägt und stehen damit in starkem Gegensatz zur muslimischen Wahrnehmung dieser Religion. Die Wanderausstellung Religiöse Toleranz. Der Islam im Sultanat Oman, die das Zentrum für Interreligiöse Studien der Universität Bamberg zeigt, nimmt dies zum Anlass, zu einer differenzierteren Auseinandersetzung mit einer der drei großen monotheistischen Religionen einzuladen.

Sie will mit dem Sultanat Oman ein Land vorstellen, in dem Weltoffenheit, Toleranz, Modernität und Islam nicht nur keinen Gegensatz darstellen, sondern vielmehr eine untrennbare Einheit bilden. Schwerpunkte sind die Gestaltung des friedlichen Zusammenlebens verschiedener Religionsgemeinschaften, die Bedeutung des Koran, die Stellung der Frau sowie das von religiösen Traditionen geprägte Alltagsleben.

Die Ausstellung Religiöse Toleranz. Der Islam im Sultanat Oman ist eine Leihgabe der Arabia Felix Synform GmbH und kann vom 7. bis 27. Juni im Foyer des Marcus-Hauses, Markusplatz 3, Raum 227 N, besichtigt werden.

Zur Ausstellungseröffnung am Montag, 6. Juni, um 18.15 Uhr mit einer kurzen Einführung in den ibadhitischen Islam von Prof. Dr. Patrick Franke, Inhaber des Lehrstuhls für Islamwissenschaft, und einem Fotobericht von einer Exkursion in den Oman sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Weitere Informationen: http://www.uni-bamberg.de/zentren/zis
uniprotokolle > Nachrichten > Religiöse Toleranz im Sultanat Oman
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218009/">Religiöse Toleranz im Sultanat Oman </a>