Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Prototypen in der virtuellen Welt

01.06.2011 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

4. Fachkolloquium Prototypen in der virtuellen Welt Prozesse in Entwicklung und Konstruktion Die Fakultät Maschinen- und Energietechnik der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) lädt am 8. Juni 2011 zum 4. Fachkolloquium zum Thema Prototypen in der virtuellen Welt Prozesse in Entwicklung und Konstruktion. Ab 13.00 Uhr kommen in der Riquetstraße 8, Markkleeberg, Experten und Anwender aus dem Bereich des Maschinenbaus zu einer zukunftsweisenden Vortragsreihe zusammen.

Die Produktion ist heutzutage ein Prozess, der sich nicht mehr allein auf die Fertigung des jeweiligen Produkts bezieht. Sie ist vielmehr ein Zyklus, der sich von dem bestehenden Bedarf des Kunden über Entwicklung, Herstellung und Vertrieb des Produkts bis hin zum Endverbrauch und der anschließenden Entsorgung erstreckt. Die Arbeit mit Prototypen, egal ob speziell hergestellte Einzelstücke oder virtuelle Modellsimulationen, ist während des Produktionszyklus von enormer Bedeutung. Die Prototypen dienen sowohl zu Testzwecken als auch zum besseren Verständnis der einzelnen beteiligten Fachexperten untereinander.

Simulationssysteme, neue Werkstoffe und Fertigungsverfahren, die Reduzierung von Ressourcen oder auch der Zwang zum Leichtbau sind Aspekte, die in die Gestaltung von Prototypen einfließen und Wissen darüber bei den beteiligten Konstrukteuren, Entwicklern und Produktionsingenieuren erfordert. In den Vorträgen und Demonstrationen des Kolloquiums werden diese Aspekte aufgriffen und dienen der Verknüpfung zwischen realer und virtueller Welt. Praktiker und Wissenschaftler verdeutlichen wie mit Hilfe von Berechnungsansätzen, wie der Finite-Elemente-Methode, oder mit Prüfverfahren, Produkte durch Leichtbau effizienter gestaltet werden können. Neben der effizienten Produktgestaltung beschäftigen sich die Vorträge auch mit Nachhaltigkeit und Energieaspekten bei der Gestaltung der gesamten Fabrikplanung, die für eine effektivere Produktion bei gleichbleibender Qualität wichtig ist.

Unterstützung erhält die Fakultät Maschinen- und Energietechnik der HTWK Leipzig bei der Gestaltung des Kolloquiums durch zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft. Dazu zählen die Firmen ARCADIS Deutschland GmbH, Zwick GmbH & Co. KG, Evosteel GmbH, Apollo Gössnitz GmbH, plavis GmbH, sowie die Universität Leipzig und die Hochschule München.

Termin Fachkolloquium
Mittwoch, 8. Juni 2011, 13.00 Uhr
Fakultät Maschinen- und Energietechnik
Riquetstraße 8
04416 Markkleeberg
Hörsaal MR 8

Das ausführliche Programm ist unter http://www.htwk-leipzig.de abrufbar. Vertreter der Presse sind herzlich willkommen.

Ansprechpartner:
Professor Dr.-Ing. Fritz Peter Schulze, Fakultät Maschinen- und Energietechnik, HTWK Leipzig
Tel.: 0341/3076 4142
E-Mail: pschulze@me.htwk-leipzig.de Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Prototypen in der virtuellen Welt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218098/">Prototypen in der virtuellen Welt </a>