Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Bei eOpinio sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt

06.06.2011 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt im Rahmen des LOEWE-Programms Weiterentwicklungen der eOpinio-Meinungsgemeinschaft zur Bürgerbeteiligung Einladung zum Pressegespräch am 10. Juni 2011 Ob Bahnprojekt Stuttgart 21, ein kommunaler Bürgerhaushalt oder Kommunalwahlen das Thema Bürgerbeteiligung steht immer stärker im Blickfeld der Medien und einer breiten Öffentlichkeit. In allen Bevölkerungsschichten werden Forderungen nach zeitgemäßer Bürgerbeteiligung lauter. Das Internet bietet hierfür die idealen Voraussetzungen. Einzelne Städte bieten daher bereits onlinebasierte Beteiligungslösungen an. Diese weisen jedoch oft erhebliche Mängel auf: Zum einen sind Installation und Betrieb mit einem erheblichen Personal- und Kostenaufwand verbunden, zum anderen sind die Beteiligungszahlen gering. Die Lösung heißt eOpinio. Mittels der Meinungsgemeinschaft bietet eOpinio eine Internet-Plattform, die diese Kernprobleme behebt, mehr Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung motiviert und gleichzeitig im Betrieb und in der Betreuung für die einzelne Kommune kostenschonend ist.

Im Zuge der LOEWE-Förderung mit dem Arbeitstitel eRathaus Internetgestütztes, modulares Dialogsystem mit Nutzermanagement in Form eines Online-Sozialnetzwerkes zur Verbesserung kommunalpolitischer Entscheidungsprozesse wird die eOpinio Meinungsgemeinschaft um zusätzliche Module erweitert. Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) im Rahmen des LOEWE-Programms (Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz) gefördert. Das System ist in Deutschland und Europa einzigartig und unterstützt Kommunen bei einer hoch professionalisierten Bürgerbeteiligung.

Im Namen der Projektpartner laden der Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, die Landrätin Anita Schneider und Sascha Wagner, Geschäftsführer der eOpinio GmbH, die Vertreter der Medien sehr herzlich ein zu einem Pressegespräch am Freitag, 10. Juni 2011, um 11 Uhr im Senatssaal des Uni-Hauptgebäudes (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen). Als Gesprächspartnerinnen und -partner werden außerdem zur Verfügung stehen: JLU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker, Geschäftsführender Direktor des Hessischen Landkreistages Gerit Kaiser, sowie Dr. Christian Schwens, Mitarbeiter der Professur für BWL Personalmanagement, Mittelstand und Entrepreneurship der JLU und wissenschaftlicher Leiter des ECM.

Die aus der JLU bzw. dem Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (Gründerzentrum der mittelhessischen Hochschulen, ECM), hervorgegangene eOpinio GmbH (Gießen) ist Spezialist im Bereich der professionellen Bürgerbeteiligung und agiert im Projekt als Konsortialführer. Für die wissenschaftliche Fundierung der Entwicklung ist die JLU zuständig. Die Markenliebhaber GmbH (Groß-Bieberau) entwickelt das Design der Beteiligungsmodule. Technisch umgesetzt und programmiert werden die Komponenten durch die Gerina AG (Marburg). Der Landkreis Gießen bildet den Abschluss der Entwicklungskette und führt die entwickelten Systeme zur Bürgerbeteiligung in ausgewählten Kommunen ein. Die Hessen Agentur fungiert als Projektträger für das HMWK.

Termin:
Pressegespräch am Freitag, 10. Juni 2011, 11 Uhr
Senatssaal, Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Kontakt:
Sascha Alexander Wagner
Geschäftsführer eOpinio GmbH
An der Automeile 18, 35394 Gießen
Telefon: 0641 20 35 936; Fax: 0641 49 4100 69


Dr. Christian Schwens
Professur für BWL - Personalmanagement, Mittelstand und Entrepreneurship
Fachbereich 02 Wirtschaftswissenschaften der JLU Gießen
Licher Straße 62, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99 22101 Weitere Informationen: http://www.hessen-agentur.de/dynasite.cfm?dssid=75&dsmid=1772 http://www.innovationsfoerderung-hessen.de/dynasite.cfm?dsmid=11767 http://www.eOpinio.com
uniprotokolle > Nachrichten > Bei eOpinio sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218332/">Bei eOpinio sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt </a>