Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Arbeitskreis Prozessanalytik stellt integriertes Fort- und Weiterbildungskonzept vor

06.06.2011 - (idw) DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Quality by Design, PAT oder Design of Experiments sind nicht nur Schlagworte: Neue Konzepte und Werkzeuge verändern die Prozessanalytik. Der Arbeitskreis Prozessanalytik der GDCh und der DECHEMA hat deshalb ein Weiterbildungskonzept entwickelt, das Ingenieuren und Naturwissenschaftlern praxisnah und kompakt das nötige Wissen vermittelt. Aus verschiedenen Modulen von der Einführung in die Konzepte der Prozessanalytik über einzelne Instrumente bis hin zur speziellen Themen wie Prozessanalytik in der Biotechnologie kann sich jeder nach seinen Bedürfnissen ein passgenaues Programm zusammenstellen. Dabei werden sowohl Praktiker aus Labor und Entwicklung als auch Forschungsleiter und andere Entscheidungsträger angesprochen. Nach Teilnahme an mindestens drei Kursen kann im Rahmen eines mündlichen Kolloquiums ein Zertifikat erworben werden.

Ein Drei-Säulen-Modell erweitert die Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen um Informationen über aktuelle und spezifische Entwicklungen: Neben zwei-bis dreitägigen Weiterbildungskursen sollen halb- oder eintägige Fortbildungen über den neuesten Stand der Technik in speziellen Bereichen informieren. Im Rahmen wissenschaftlicher Tagungen können sich die Teilnehmer zusätzlich direkt über Problemstellungen und Anwendungen austauschen und ihr Netzwerk erweitern.

Ziel der Prozessanalytik ist es, Daten und Informationen bereitzustellen, mit denen Prozesse gesteuert, optimiert und automatisiert werden können. In den letzten Jahren hat die Prozessanalytik an Bedeutung gewonnen, weil immer öfter schon bei der Entwicklung neuer Verfahren im Labor die Überführung in den industriellen Maßstab betrachtet wird. Von der statistischen Versuchsplanung bis zur Prozesssteuerung auf Basis von Echtzeit-Messungen spielen Methoden der Prozessanalytik eine Rolle für die schnellere und verlässliche Entwicklung neuer Produktionsverfahren.

Das Gesamtprogramm unter http://arbeitskreis-prozessanalytik.de wird ständig ergänzt und aktualisiert. Informationen zu einzelnen Modulen finden Sie auch beim jeweiligen Veranstalter unter http://www.gdch.de/fortbildung und http://kwi.dechema.de/kurse

Der Arbeitskreis Prozessanalytik (http://arbeitskreis-prozessanalytik.de) will für Industrieanwender, Gerätehersteller, Anwender der Prozessanalytik und Forscher im Bereich der Prozessanalytik im deutschsprachigen Raum ein Forum und eine Wissensplattform bieten. Dieses Forum soll zugleich auch national und international Schnittstelle zu anderen Organisationen auf dem Gebiet der Prozesstechnik sein. Träger des Arbeitskreises sind die Gesellschaft deutscher Chemiker und die DECHEMA.
Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (http://www.gdch.de) gehört mit rund 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehören die Diskussion neuester Forschungsergebnisse und die Verbreitung aktuellen Wissens aus allen Bereichen der Chemie.
Der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (http://www.dechema.de) gehören mehr als 5.800 Naturwissenschaftler, Ingenieure und Firmen, Organisationen und Institute als Mitglieder an. Ihr Ziel ist es, den technischen Fortschritt auf den Gebieten Chemische Technik, Biotechnologie und Umweltschutz zu fördern und mitzugestalten. Weitere Informationen: http://arbeitskreis-prozessanalytik.de - Gesamtprogramm und weitere Informationen http://www.gdch.de/fortbildung - Weiterbildungsangebot der GDCh http://kwi.dechema.de/kurse - Weiterbildungsangebot der DECHEMA

uniprotokolle > Nachrichten > Arbeitskreis Prozessanalytik stellt integriertes Fort- und Weiterbildungskonzept vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218346/">Arbeitskreis Prozessanalytik stellt integriertes Fort- und Weiterbildungskonzept vor </a>