Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

9. Augustinus-Studientag: «Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik»

09.06.2011 - (idw) Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Für Donnerstag/Freitag, 16./17. Juni 2011, lädt das Zentrum für Augustinus-Forschung an der Universität Würzburg (ZAF) und mit ihm das Akademienprojekt Augustinus-Lexikon zu seinem 9. Augustinus-Studientag ein. Die Tagung steht in diesem Jahr im Zeichen der Ästhetik und wird am Donnerstag Abend mit dem Festvortrag von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann «Universale Schönheit in der Kunst bei Augustinus» im Toscana-Saal der Würzburger Residenz eröffnet. Die weiteren Vorträge finden am Freitag im Burkardushaus (Am Bruderhof 1) statt. Die Spätantike ist in den letzten Jahrzehnten verstärkt in den Fokus verschiedener Disziplinen gerückt, so z.B. der Theologie, der Philosophie, der Philologie, aber auch der Kunst- und Musikgeschichte. Zu den Gründen für dieses forcierte Interesse zählen zum einen die Kumulation, häufig auch Synthese unterschiedlicher Traditionen in dieser Epoche, zum anderen die spätantike Verbindung von theoretischer und praktischer Vernunft, von Wissenschaft und Orientierungswissen. Diese beiden Charakteristika erfahren im Bereich des Schönen und der Ästhetik nicht zuletzt der Musikästhetik eine Verdichtung, insofern hier einerseits unterschiedliche philosophische Linien und biblisch-christliche Impulse miteinander verschmelzen, andererseits gerade das pulchrum und die musica als Vermittlungsinstanzen zwischen Körper und Geist, Sinnlichkeit und Verstand und zwischen Theorie und Praxis bestimmt werden.
Der Studientag 2011 soll gerade das in mehrfacher Hinsicht auszumachende Vermittelnde des Schönen und der Musik demonstrieren: schwerpunktmäßig bei Augustinus, jedoch auch mit dem Blick auf die Tradition vor (besonders Platon und Plotin) und nach ihm (besonders Boethius) sowie auf die neuzeitliche und die systematische Diskussion des Ästhetischen. Neben der Berücksichtigung von neuesten Forschungsergebnissen in den Vorträgen der ausgewiesenen Experten ist die Tagung zumal in ihrem Ansatz innovativ, die Kontinuität der Achse Neuplatonismus Augustinus Boethius Frühmittelalter im Bereich des (Musik-) Ästhetischen aufzuzeigen und mittels konkreter Hörerfahrungen nachempfinden zu lassen.
Die Veranstalter danken neben der Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V. insbesondere der Fritz Thyssen Stiftung für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung und ihrer wissenschaftlichen Zielsetzung. Weitere Informationen: http://www.studientage.augustinus.de Anhang
Plakat
uniprotokolle > Nachrichten > 9. Augustinus-Studientag: «Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik»
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218615/">9. Augustinus-Studientag: «Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik» </a>