Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Österreichische Nationalbibliothek u. Staatsbibliothek zu Berlin schließen Kooperationsvereinbarung

10.06.2011 - (idw) Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Zwei der bedeutendsten Universalbibliotheken Europas die Österreichische Nationalbiblio-thek und die Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz - schließen heute eine Kooperationsvereinbarung. Mit diesem Schritt werden die Generaldirektorinnen Dr. Johanna Rachinger und Barbara Schneider-Kempf die Aktivitäten der beiden in ihren Ländern größten wissenschaftlichen Bibliotheken enger miteinander verzahnen. Die Sammlungen und Dienstleistungen beider Bibliotheken sind nicht nur auf die internationale Spitzenforschung ausgerichtet, sie dienen zugleich auch der Information und Bildung aller Bürgerinnen und Bürger. Ebenfalls gemeinsam ist beiden Institutionen ihre Ausrichtung auf die fortlaufende Ergänzung ihrer wertvollen historischen und modernen Sammlungen sowie auf die Bewahrung des nationalen und internationalen Kulturerbes. Die rasante Entwick-lung der Informations- und Wissensgesellschaft verlangt auch von diesen Bibliotheken, zeitgemäße Services vorzuhalten und weiterzuentwickeln.

Mit der Kooperationsvereinbarung wird ein zunächst vierjähriges Programm festgelegt, durch das sich neben anderem der befristete Austausch von Wissenschaftlern und Bibliothekaren sowie der intensive Austausch zu Fragen der Personalentwicklung und -weiterbildung verstetigen. Hinsichtlich der wertvollen Sondersammlungen, welche beide Bibliotheken in überaus reicher Qualität und Fülle besitzen, wird die Koordination von Erwerbungen forciert. Neuartige Methoden der Bestandserhaltung gemeinsam zu erforschen und weiterzuentwickeln - auch dies ist Gegenstand der Vereinbarung ebenso wie die gemeinsame Realisierung von Ausstellungsvorhaben in beiden Ländern.

Über Europeana, die Internet-Plattform zur digitalen Präsentation des kulturellen Reichtums Europas, werden beide Bibliotheken Ausschnitte aus ihren reichen Sammlungen vorstellen. Soeben startete ein Projekt mit acht weiteren Nationalbibliotheken, die, ausgestattet mit einem Budget von 5,4 Mio. und koordiniert von der Staatsbibliothek zu Berlin, bis zum Jahr 2014 und damit einhundert Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs über 400 Tausend Dokumente jener Zeit digitalisieren und online verfügbar machen Tageszeitungen, Flugblätter, Schützengräben-Zeitungen, Koch- und Kinderbücher, Postkarten, Pamphlete u. v. a. m. Weitere Informationen: http://www.onb.ac.at Österreichische Nationalbibliothek http://www.staatsbibliothek-berlin.de Staatsbibliothek zu Berlin
uniprotokolle > Nachrichten > Österreichische Nationalbibliothek u. Staatsbibliothek zu Berlin schließen Kooperationsvereinbarung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218662/">Österreichische Nationalbibliothek u. Staatsbibliothek zu Berlin schließen Kooperationsvereinbarung </a>