Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Universität Mannheim baut Stipendiensystem aus

10.06.2011 - (idw) Universität Mannheim

Im kommenden Herbstsemester vergibt die Universität Mannheim erstmals 44 Deutschlandstipendien und 25 Mannheimer Stipendien / Fördersumme so hoch wie nie zuvor / Bewerbungsphase läuft Die Universität Mannheim baut ihr Stipendiensystem aus: Sie bietet zum Studienstart im September erstmals auch Deutschlandstipendien an. Außerdem startet das neue Programm der Mannheimer Stipendien. Die Bewerbungsphasen für beide Programme haben bereits begonnen. Die Universität Mannheim wirbt seit vier Jahren Spenden für verschiedene Programme ein, mit denen sie herausragende Studierende unterstützt. Die Fördersumme für Stipendien beträgt für die kommende Vergaberunde mehr als 200.000 Euro. Damit vermittelt die Universität Mannheim so viele Stipendiengelder wie nie zuvor.

Das Deutschlandstipendium umfasst 300 Euro pro Monat. Die Hälfte davon übernimmt ein privater Mittelgeber, die andere Hälfte finanziert die Bundesregierung. Die Bundesregierung hat dieses Modell der Verdoppelung privater Spenden zunächst auf eine Quote von 0,45 Prozent der Studierenden begrenzt. Für die Universität Mannheim bedeutet dies ein Kontingent von 44 Stipendien für das kommende Studienjahr. Voraussichtlich wird der Bund die Quote im nächsten Jahr verdoppeln. Schon jetzt könnten wir mehr Stipendien vermitteln als das diesjährige Kontingent zulässt, sagt Universitätsrektor Prof. Dr. Hans-Wolfgang Arndt. Mit dem Deutschlandstipendium unterstützen wir Studierende, die nicht nur mit guten Noten glänzen, sondern die sich gleichzeitig durch gesellschaftliches Engagement auszeichnen oder dadurch, dass sie sich trotz eines schwierigen familiären Hintergrundes durchgekämpft haben.

Die beiden Dax-Unternehmen Allianz und BASF gehören zu den Förderern der Deutschlandstipendien an der Universität Mannheim. Die Allianz fördert Master-Studierende der Fächer BWL und Wirtschaftsmathematik. Die Stipendien umfassen den gesamten Zeitraum des Master-Studienganges von zwei Jahren. Die BASF wird sich mit insgesamt 100 Stipendien an Universitäten engagieren, darunter auch mit einem Kontingent in Mannheim. Sowohl die Allianz als auch die BASF bieten den Stipendiaten zusätzlich zur finanziellen Förderung die Möglichkeit, an einem Talentförderprogramm teilzunehmen. Die Allianz bietet ihren Stipendiaten im Rahmen des Connect-Programms Karrierecoaching und Workshops zu Themen wie Bewerbungstraining und Persönlichkeitsentwicklung an. Auch die BASF pflegt den persönlichen Kontakt zu ihren Stipendiaten und lädt sie im Rahmen des European Talent Pool-Programms zu Workshops und Veranstaltungen ein teilweise mit Beteiligung eines Vorstandsmitglieds.

Die Universität Mannheim richtet sich mit den Deutschlandstipendien nicht nur an ihre bereits eingeschriebenen Studierenden sondern auch an Studienanfänger. Sie wählt die Stipendiaten nach Leistung aus, wobei sie persönliche Umstände, gesellschaftliches Engagement und außerschulische Leistungen berücksichtigt. Die Universität wird dabei die Unterstützung bereits mit der Zusage des Studienplatzes in Aussicht stellen.

Das Mannheimer Stipendium umfasst eine Förderung von 1.800 Euro pro Jahr. Zum Start im kommenden Herbstsemester vergibt die Universität 25 Mannheimer Stipendien. Zu den Stipendiengebern zählen beispielsweise die Hays AG, die Fresenius SE und die Stadt Mannheim. Die Mannheimer Stipendien richten sich an bereits an der Universität Mannheim eingeschriebene Studierende. Die Universität wählt die Stipendiatinnen und Stipendiaten gemeinsam mit dem jeweiligen Stipendiengeber zunächst für ein Jahr aus.

Die Universität Mannheim honoriert seit 2007 besondere Schul- und Studienleistungen mit Stipendien. Derzeit halten hier mehr als 180 Stipendien herausragenden Studierenden finanziell den Rücken frei. Die Unterstützung wird von Unternehmen, Stiftungen, Absolventen und Freunden der Universität bereit gestellt. Damit besitzt die Universität Mannheim eines der vielfältigsten Stipendiensysteme einer staatlichen Hochschule in Deutschland. Im kommenden Studienjahr wird das Stipendiensystem die Deutschlandstipendien, die Mannheimer Stipendien, das Sportstipendium, das Votum-Stipendium und spezielle Stipendien für ausländische Studierende umfassen. Das Sportstipendium soll Studierenden ermöglichen, Spitzensport und Studium miteinander zu vereinbaren. Das Mannheimer Votum-Stipendium fördert unterstützungsbedürftige und leistungsbereite Waisen und Sozialwaisen.

Weitere Informationen: http://www.uni-mannheim.de/stipendium

Förderer der Deutschlandstipendien:
ABSOLVENTUM MANNHEIM
Allianz
BASF SE
Bertelsmann AG
Compagnie de Saint-Gobain
Freunde der Universität Mannheim e.V.

Heinrich Vetter-Stiftung
Heraeus Holding GmbH
Südzucker AG
Wilhelm Müller-Stiftung Mannheim

Förderer der Mannheimer Stipendien:
Business-cum-Academia Initiative (BcAI) von usbaecker
Fresenius SE & Co. KGaA
Freunde der Universität Mannheim e.V.
Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
Hays AG
Stadt Mannheim
Wilhelm Müller-Stiftung Mannheim

Kontakt:
Pressesprecherin: Katja Bär
Telefon: 0621 / 181-1013
baer@uni-mannheim.de Weitere Informationen: http://www.uni-mannheim.de/stipendium
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Mannheim baut Stipendiensystem aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218706/">Universität Mannheim baut Stipendiensystem aus </a>