Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Alumni in zwei Stunden

14.06.2011 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Physiker der Universität Jena verabschieden am 17. Juni ihre Absolventen Zu Beginn die Titelmelodie der Simpsons, zum Abschluss Bad Romance von Lady Gaga wer glaubt, dass das der Ablauf einer Castingshow ist, hat sich getäuscht. Mit diesen beiden Stücken umrahmt das hauseigene Cello-Quartett den 9. Alumni-Tag der Physikalisch-Astronomischen-Fakultät (PAF) der Universität Jena am 17. Juni. Während der um 14 Uhr beginnenden Festveranstaltung erhalten die meisten der etwa150 Absolventen des Studienjahres 2010/11 im Hörsaal 1 des Fakultätsgebäudes am Max-Wien-Platz 1 ihre Abschlusszeugnisse und Promotionsurkunden. Damit beginnt auch ihre Zeit als Alumni.

Unseren Studentinnen und Studenten ist es sehr wichtig, dass diese Feier immer einen sehr festlichen Rahmen bekommt, sagt Dr. Angela Unkroth, vom Dekanat der PAF. Der Alumni-Verein macht das möglich.

Einer der ältesten Alumni der Fakultät wird besonders im Mittelpunkt der Feierstunde stehen: Prof. Dr. Gerhard Scheler feiert in diesem Jahr seine Goldene Promotion. Dem Experimentalphysiker wurde vor 50 Jahren der Doktortitel verliehen. Dafür ehrt ihn der amtierende Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke während der Veranstaltung. Scheler gilt als ein Pionier der Kernspinresonanzspektroskopie.

Den Festvortrag hält ebenfalls ein Jenaer Alumnus: Dr. Carsten Müller, Direktor des Carl-Zeiss-Gymnasiums Jena, spricht zum Thema Schule Studium Schule: Vom Wert naturwissenschaftlicher Bildung. Im Anschluss daran ehrt die Fakultät ihre besten Absolventen mit Preisen für die beste Diplomarbeit und die beste Dissertation. Außerdem werden der HEPTAGON-Sven Bühling-Forschungsförderpreis für Doktoranden und der Preis der Dr.-Ing. Siegfried Werth Stiftung Gießen übergeben.

Selbstverständlich möchten wir mit dem Alumni-Tag vor allem den engagierten Ehemaligen danken, ohne die einige Aktionen nicht möglich wären, sagt Dr. Unkroth. So unterstützen sie nicht nur diese Feierstunde sondern auch Exkursionen finanziell und mit ihrer Hilfe haben wir dieses Jahr zum fünften Mal eine Jobbörse für unsere Studenten organisiert. Eine aktive Unterstützung durch die Absolventen sei also sehr wichtig.

Dass es das Cello-Quartett übrigens auch klassisch kann, wird es in der Mitte der Festveranstaltung beweisen mit einem Stück des argentinischen Komponisten Astor Piazolla.

Kontakt:
Dr. Angela Unkroth
Physikalisch-Astronomische-Fakultät der Universität Jena
Max-Wien-Platz 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 947003
E-Mail: dekanat-paf[at]uni-jena.de Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Alumni in zwei Stunden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218759/">Alumni in zwei Stunden </a>