Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Neuer Studiengang Industrial Engineering, B.A. an der Hochschule Rhein-Waal

15.06.2011 - (idw) Hochschule Rhein-Waal

Zum Wintersemester 2011/2012 bietet die Hochschule Rhein-Waal in Emmerich den neuen Studiengang Industrial Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen B.A. in englischer Sprache an.
Wirtschaftsingenieure sind Generalisten, sagt Professor Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Dirk Untiedt, Prodekan an der Fakultät Technologie und Bionik an der Hochschule Rhein-Waal. Sie sind Mittler zwischen zwei Welten. Denn durch ihre Ausbildung - sowohl in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Disziplinen, als auch in wirtschaftswissenschaftlichen Fachgebieten - sind sie in der Lage, komplexe und interdisziplinäre Problemstellungen im Zusammenspiel von technischer Machbarkeit und ökonomischem Erfolg zu lösen. Und somit sind Wirtschaftsingenieure in Zukunft gefragt wie nie zuvor, weiß Professor Untiedt.

Ursprünglich konzipiert wurde das Studium für den qualifizierten Unternehmernachwuchs Mitte des 20. Jahrhunderts. Und auch noch heute stehen Wirtschaftsingenieure an den Schaltstellen von technologieorientierten Wirtschaftsunternehmen. Der Studiengang selbst hat sich in ganz Deutschland etabliert, an der Hochschule Rhein-Waal wird er komplett in englischer Sprache angeboten. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, sagt Professor Untiedt.

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Rhein-Waal zeichnet sich zudem durch seine hohe Praxisnähe aus. So ist der Aufbau des Studienganges an der Struktur und Organisation von Technologieunternehmen und den dort anzutreffenden Berufsbildern angelehnt.In den ersten Semestern werden ingenieurwissenschaftliche, technische und wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen gelehrt. Darauf aufbauend stehenweitere Kernfächer auf dem Lehrplan - angefangen vom technischen Einkauf über die Produktentwicklung, das Produktionsmanagement bis hin zum technischen Marketing und Vertrieb.Um den internationalen und interdisziplinären Anforderungen gerecht zu werden, wird darüber hinaus in Fächern wie Konfliktmanagement, interkulturellem Management und Unternehmertum ein großer Fundus an Soft Skills erarbeitet. Um die Absolventen auf zukünftige Managementpositionen vorzubereiten, werden ausserdem noch Fächer wie Innovations- und Technologiemanagement, Projektmanagement und General Management gelehrt.

Wirtschaftsingenieuren stehen vielfältige berufliche Möglichkeiten offen. Typische Tätigkeitsfelder sind zum Beispiel:
Der technische Einkauf im Spannungsfeld zwischen Kosten und Qualität
Der technische Vertrieb im Spannungsfeld von Kundenwunsch und Unternehmensinteresse
Produktion und Logistik im Spannungsfeld niedriger Bestände, kurzer Lieferzeiten, geringer Kosten sowie hoher Zuverlässigkeit und Qualität
Das Management großer, technisch und organisatorisch anspruchsvoller Projekte
Organisation und Führung von Funktionsbereichen und ganzen Unternehmen
Tätigkeit in Unternehmensberatungen
Branchen für Wirtschaftsingenieure sind die Energie- und Umwelttechnik, die Automobil- und Zulieferindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Medizintechnik, die Pharmaindustrie sowie der gesamte Dienstleistungs- und Beratungssektor.

Zulassungskriterien:
Allgemeine, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
Eine gleichwertig anerkannte Vorbildung
Ausreichende Englischkenntnisse
12 Wochen Praktikum
Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2011/2012 ist der 15. Juli 2011. Nach Ablauf der Frist können freie Studienplätze im Student Service Center erfragt werden.

Das Wichtigste in Kürze
Studiendauer: 7 Semester Regelstudienzeit bei Vollzeitstudium
Studienort: Emmerich

Abschluss: Bachelor of Arts, B.A.
Sprache des Studiums: englisch
Praxis- oder Auslandsstudiensemester: im 6. Semester
Bachelorarbeit: in der zweiten Hälfte des 7. Semesters
Weitere Informationen zum Studiengang Industrial Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen, B.A. gibt es beim Student Service Center der Hochschule Rhein-Waal, Frau Olga Glibins, Telefon: 02821-80673147, olga.glibins@hochschule-rhein-waal.de, und Frau Susanne Pesch, Telefon: 02821-80673123, susanne.pesch@hochschule-rhein-waal.de Weitere Informationen: http://www.hochschule-rhein-waal.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Studiengang Industrial Engineering, B.A. an der Hochschule Rhein-Waal
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/218870/">Neuer Studiengang Industrial Engineering, B.A. an der Hochschule Rhein-Waal </a>