Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Neuer BITKOM-Präsident Kempf sieht verändertes Datenschutzrecht als notwendig an

17.06.2011 - (idw) Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

Potsdam/Berlin. Auf die Notwendigkeit eines veränderten Datenschutzrechts in Deutschland hat der neue BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf hingewiesen. In einem Interview zum Amtsantritt sagte er der Online-Diskussionsplattform IT-Gipfelblog (http://www.it-gipfelblog.de): "Wir brauchen in Bälde ein revidiertes, den aktuellen technischen Möglichkeiten Tribut zollendes Datenschutzrecht. In Sachen IT-Sicherheit und persönlicher Datenschutz sieht Kempf noch einige "Baustellen, die wir von Seiten der Branchen-Unternehmen beheben müssen, die aber auch besondere Anforderungen an die Nutzer stellen. "Da ist Aufklärung zu leisten, da hat aber auch jeder Beteiligte am Internetverkehr sein Scherflein beizutragen der Nutzer genauso wie der Anbieter", so der neue BITKOM-Präsident.

An die Wirtschaftspolitik richtete Kempf das Kompliment, dass sie die Branche "sehr gut wahrnehme". Er erwähnte in diesem Zusammenhang exemplarisch den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik bei den nationalen IT-Gipfeln. Die Serie war im Dezember 2006 am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut gestartet worden und führt die Teilnehmer in diesem Jahr nach München. Im Übrigen sieht der neue BITKOM-Präsident, wie schon sein Vorgänger, Schwerpunkte seiner Arbeit in den drei Themenbereichen Datenschutz und Datensicherheit, Behebung des Fachkräftemangels sowie Frauen in der Informationstechnologie. Ein Zukunftsthema für den Verband seien Smart Grid-Netze in der Energieversorgung und deren Sicherheit.

Kurzprofil IT-Gipfelblog

Der IT-Gipfelblog wird von einem Studenten-Team des Hasso-Plattner-Instituts betrieben. Die Online-Dokumentationsplattform dokumentiert den Prozess der nationalen IT-Gipfel sowohl im Verlauf eines Jahres als auch zu der jeweiligen Veranstaltung. Der erste nationale IT-Gipfel der Informationstechnologie hatte 2006 am Hasso-Plattner-Institut stattgefunden. Seit 2007 dokumentiert das Blogging-Team den IT-Gipfel-Prozess mit kurzen Video-Interviews und mit Live-Streamings. "Unser IT-Gipfelblog ist zudem so etwas wie das Gedächtnis oder Archiv der Veranstaltungsreihe der Bundesregierung geworden", sagt HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. Der Blog verzeichnete bisher über sechs Millionen Zugriffe, mehr als 600 Interviews, Dokumentationen und Gipfelnews sowie über 500 registrierte Autoren.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT-Systems Engineering" an eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium, die von derzeit circa 450 Studenten genutzt wird. Insgesamt 50 Professoren und Dozenten sind am HPI tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung auch für erste Adressen der Wirtschaft. Vor allem geht es um Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte IT-Systeme. Das HPI kam beim jüngsten CHE-Hochschulranking unter die besten vier Informatikstudiengänge im deutschsprachigen Raum, die sich Rang 1 teilen. Weitere Informationen: http://www.it-gipfelblog.de - Online-Diskussionsplattform des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) http://www.hpi.uni-potsdam.de - Website des Hasso-Plattner-Instituts
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer BITKOM-Präsident Kempf sieht verändertes Datenschutzrecht als notwendig an
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/219091/">Neuer BITKOM-Präsident Kempf sieht verändertes Datenschutzrecht als notwendig an </a>