Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Stolperstein für den Mannheimer Psychologen Otto Selz

20.06.2011 - (idw) Universität Mannheim

Gedenkveranstaltung in der Aula der Universität / Stolpersteine auch für elf weitere Opfer des Nationalsozialismus Am 27. Juni 2011 wird in N2,4 ein Stolperstein für den Mannheimer Psychologen Professor Otto Selz an seiner letzten Wohn- und Lehrstätte verlegt. Die Universität Mannheim gedenkt des früheren Rektors stellvertretend für alle unter der Naziherrschaft ermordeten Hochschulangehörigen zuvor mit einer Auftaktveranstaltung in der Aula der Universität. Im Anschluss verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig elf weitere Steine in ganz Mannheim.



Wir wollen den Stolperstein für Otto Selz zum Anlass nehmen, die Zeit des Nationalsozialismus an der Universität Mannheim wissenschaftlich aufzuarbeiten, kündigt Rektor Professor Hans-Wolfgang Arndt an. Wissenschaftler des Historischen Instituts der Universität haben ihre Bereitschaft an der Erforschung dieses Themas bereits signalisiert.



Otto Selz (1881-1943), der seit 1923 als Professor für Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der Handelshochschule Mannheim, der Vorgängerin der heutigen Universität, lehrte, gehörte zu den Mannheimer Opfern des Nationalsozialismus. Von 1929-1930 noch Rektor der Hochschule, wurde er 1933 wegen seiner jüdischen Abstammung in den Ruhestand versetzt. Danach war Otto Selz von wissenschaftlichen Kontakten weitgehend abgeschnitten und wurde an der Verbreitung seiner Forschungstätigkeit gehindert. Nach seiner Emigration in die Niederlande wurde er 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Otto Selz war einer der bedeutendsten deutschen Psychologen seiner Zeit. Seine weit reichenden Interessen galten gleichermaßen Fragen der theoretischen wie der angewandten Psychologie. Er beeinflusste zahlreiche bekannte Wissenschaftler verschiedener Disziplinen, unter anderem Karl Popper. Seine Veröffentlichungen befassten sich mit Fragen der Erkenntnistheorie, Phänomenologie, Pädagogik, psychologischen Diagnostik, forensischen Psychologie und insbesondere der Denkpsychologie.

Seit 1995 erinnert der Kölner Künstler Gunter Demnig mit seinem Projekt Stolpersteine durch kleine Gedenksteine europaweit an Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. In Mannheim haben sich im Arbeitskreis Stolpersteine für Mannheim verschiedene Organisationen, Vereine und Parteien zusammengefunden, um das Gedenken vor den Wohnhäusern der Verfolgten durch Stolpersteine zu koordinieren.

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Stolpersteine für Mannheim und Professor Dr. Georg W. Alpers, dem Direktor des Otto-Selz-Instituts für Angewandte Psychologie, erinnert die Universität in einer öffentlichen Gedenkveranstaltung am Montag, 27. Juni 2011, 10.00 Uhr, in der Aula der Universität Mannheim, Schloss, Ostflügel, an den Mannheimer Psychologen. Im Anschluss werden ab 11.00 Uhr zwölf Stolpersteine in Mannheim verlegt, beginnend mit dem Stein in N2,4 für Otto Selz. Die Veranstaltung ist öffentlich. Anhang
Zusatzinformation Verlegeorte
uniprotokolle > Nachrichten > Stolperstein für den Mannheimer Psychologen Otto Selz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/219171/">Stolperstein für den Mannheimer Psychologen Otto Selz </a>