Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Förderer finanzieren 31 Deutschland-Stipendien für Greifswald

08.07.2011 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald hat zum Wintersemester 2011/2012 erstmals das Deutschland-Stipendium ausgeschrieben. Stiftungen, Unternehmen und Einzelpersonen haben Mittel für insgesamt 31 Stipendien bereitgestellt, mit denen besonders leistungsstarke Studierende gefördert werden. Die Höhe eines Stipendiums, das für mindestens ein Jahr gewährt wird, beträgt 300 Euro monatlich. Die Hälfte dieses Betrages wird dabei von der Universität bei privaten Förderern eingeworben. Die verbleibenden 150 Euro finanziert der Bund. Interessierte Studierende können sich ab sofort um eines dieser Stipendien bewerben. Zu den ersten großen Stipendiengebern gehört die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Die Stiftung und ganz besonders ihr Vorstandsvorsitzender, Prof. Dr. h. c. mult. Berthold Beitz, ist der Universität Greifswald bereits seit Jahrzehnten eng verbunden. Sie fördert insgesamt 16 Deutschland-Stipendien an der Universität, wobei sechs vom Land Mecklenburg-Vorpommern bei der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung eingeworben wurden. Durch Vermittlung des Vorstandes der Sparkasse Vorpommern konnte auch die Stiftung der Sparkasse Vorpommern für Wissenschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft als Förderer für drei Stipendien gewonnen werden.

Es freut uns außerordentlich, dass uns unsere langjährigen Förderer bereits bei der ersten Anfrage beinah spontan Stipendien zugesagt haben. Mehr noch, sie haben teilweise auch ihre Geschäftspartner angeregt, Deutschland-Stipendien zu finanzieren. Allen Förderern gilt unser herzlicher Dank, so Prof. Dr. Rainer Westermann, Rektor der Universität Greifswald. Durch das private Engagement im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms können junge Leistungsträger ausgezeichnet und unterstützt werden. Das ist ein gutes Zeichen für die enge Verknüpfung zwischen Universität und Region.

Die Universität Greifswald bedankt sich bei folgenden Förderern:
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (10 + 6 Stipendien)
Stiftung der Sparkasse Vorpommern für Wissenschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft (3)
Deutsche Kreditbank AG (DKB) (3)
Central European Petroleum GmbH (CEP) (1)
ml&s manufacturing, logistics and services GmbH und Co. KG (1)
Riemser Arzneimittel AG (1)
Kanzlei Hardtke Svensson & Partner (1)
ISO-Rüst-Bau-Gruppe (1)
Gut Netzeband (1)
Außerdem werden drei Deutschland-Stipendien von Menschen unterstützt, die anonym bleiben möchten.

Central European Petroleum freut sich, die 50-jährige Öl- und Gastradition Mecklenburg-Vorpommerns durch neue Exploration auf heimische Energieressourcen mit neuester Technik fortzuführen! Die Geowissenschaften der Universität Greifswald haben damals die Grundlagenarbeit für die Entdeckung und Erschließung dieses Ölförderlandes entscheidend mitgetragen. Unsere Arbeit basiert auf diesen Erkenntnissen. Daher ist es für uns eine Ehre und Freude, diese lange erfolgreiche Tradition der Kooperation zwischen Wissenschaft und Industrie mit der Universität Greifswald im Rahmen des Stipendienprogramms zu unterstützen und junge Wissenschaftler an die praktischen geowissenschaftlichen Herausforderungen ihrer Region heranzuführen, so Dr. Thomas Schröter, Manager Stakeholder Relations der Central European Petroleum GmbH.

Die Stipendien werden an Bewerberinnen und Bewerber vergeben, deren bisheriger Werdegang hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt oder die solche Leistungen bereits erbracht haben. Bei der Auswahl können beispielsweise auch soziales Engagement und die besondere persönliche Situation berücksichtigt werden. Bewerben können sich Studierende aller Fakultäten und Fachrichtungen.

Das Deutschland-Stipendium soll Unternehmen unter anderem auch Gelegenheit geben, Kontakt zu Spitzenkräften von morgen aufzubauen. Eine dieser Gelegenheiten ist die feierliche Übergabe im Oktober 2011.

Wer Förderer werden möchte, kann sich an die Universität Greifswald wenden. Wir beantworten alle Fragen zum Deutschland-Stipendium gern auch in einem persönlichen Gespräch.
Das Deutschland-Stipendium wurde 2010 von der Bundesregierung initiiert. Am 21. Juli 2010 hat der Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates das Gesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms beschlossen. Es ist Ziel des nationalen Stipendienprogramms, eine neue deutsche Stipendienkultur zu etablieren, die Hochschulen und private Förderer enger zusammenbringt.

Informationen zu den Förderern finden Sie im Internet
http://www.krupp-stiftung.de/ Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
http://www.spk-vorpommern.de/ Sparkasse Vorpommern
http://www.dkb.de/ Deutsche Kreditbank AG (DKB)
http://www.cepetro.com/ Central European Petroleum GmbH (CEP)
http://www.mlands.com/ ml&s manufacturing, logistics and services GmbH und Co. KG
http://www.riemser.com/ Riemser Arzneimittel AG
http://www.lawnet.de/cms/ Kanzlei Hardtke Svensson & Partner
http://www.irb-online.de/ ISO-Rüst-Bau-Gruppe
Gut Netzeband

Ansprechpartner an der Universität Greifswald

Ansprechpartnerin für Förderer
Fragen zur Antragstellung
Geschäftsführung des Rektorats
Katja Fröhlich, Ass. jur.
Domstraße 11, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-1172
katja.froehlich@uni-greifswald.de

Ansprechpartnerin für
Stipendienbewerber
Stefanie Voigt
Domstraße 14, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-1344
voigts@uni-greifswald.de

Ansprechpartner für Medien
Jan Meßerschmidt

Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-1150
pressestelle@uni-greifswald.de Weitere Informationen: http://www.deutschlandstipendium.uni-greifswald.de/ Deutschlandstipendium für Greifswald http://www.deutschlandstipendium.de/ Deutschlandstipendium http://www.deutschlandstipendium.de/_media/StipGBGBl774437_01.pdf Gesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms
uniprotokolle > Nachrichten > Förderer finanzieren 31 Deutschland-Stipendien für Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/220441/">Förderer finanzieren 31 Deutschland-Stipendien für Greifswald </a>