Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Stadionmanager aus Frankfurt kommt mit Stipendium nach Jena

14.07.2011 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Bewerbungen für letzte freie Studienplätze des MBA Sportmanagement an der Universität Jena noch möglich Die Fußballbundesligisten bereiten sich derzeit in Trainingslagern auf die kommende Saison vor, die nächste Station der Formel-1 ist der Nürburgring und die Finalspiele der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 finden gegenwärtig in modernsten deutschen Arenen statt. Sport ist in Deutschland präsenter denn je. Um den Führungskräftenachwuchs, der hinter den Kulissen arbeitet, zu sichern, bietet die Friedrich-Schiller-Universität Jena den berufsbegleitenden Studiengang MBA Sportmanagement an.

Für den im Oktober 2011 startenden Studienjahrgang hat das Fachmagazin für Sportbusiness SPONSORs nun bereits zum dritten Mal ein Stipendium im Wert von 13.000 Euro vergeben.

Christopher Fiori hat die Jury in einem umfangreichen Auswahlverfahren überzeugt. Der 31-Jährige hat sich gegen zahlreiche Konkurrenten durchgesetzt, die die gesamte Komplexität der Sportbranche widerspiegeln. Zu den Bewerbern zählten unter anderem Mitarbeiter aus führenden Sportvereinen und -verbänden, dem Fitnesssektor, dem Automobilsport, Sportmarketingagenturen sowie Manager von Multifunktionsarenen und internationalen Institutionen.

Wie in den Vorjahren standen wir diesmal erneut vor der Herausforderung, aus dem sehr guten und motivierten Bewerberfeld einen Sieger zu wählen, sagt Marco Klewenhagen, Geschäftsführender Chefredakteur SPONSORs. Allein die Auswahl der Bewerber für die Endrunde in Jena war nicht einfach. Deshalb waren wir sehr froh, mit dem Generalsekretär des DOSB Dr. Michael Vesper, dem Geschäftsführer Eurosport Media Bernd Daubenmerkl und Eike Doerte Bürgel von Brand Communication Manager Allianz erfahrene Größen aus dem Sportbusiness bei der Wahl an unserer Seite zu haben.

Aufgrund der erstklassigen Leistungen aller Teilnehmer fiel es uns extrem schwer, den Stipendiaten auszuwählen, sagt Prof. Dr. Frank Daumann von der Universität Jena. Letztlich war Christopher Fiori eine kleine Nasenlänge voraus, berichtet der Initiator des Studiengangs und Jurymitglied von der Endausscheidung. Dort mussten die zehn Finalisten ihre analytische Kompetenz, Team- und Präsentationsfähigkeit unter Beweis stellen.

Der Stipendiat 2011 Christopher Fiori ist derzeit bei der Stadion Frankfurt Management GmbH angestellt und wird am 14. November 2011 im Rahmen des SPONSORs Clubmanager Summit in Köln der Sportbranche offiziell vorgestellt.

Einige Plätze für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement an der Universität Jena sind noch frei. Bewerbungen sind bis zum 15. September 2011 möglich. Ab Oktober wird dann der nächste Jahrgang des viersemestrigen berufsbegleitenden Masterprogramms starten. Dabei werden wichtige Grundlagen in betriebswirtschaftlichen Kernfächern vermittelt und im Sportbereich vertieft. Nach zwei Jahren werden die Absolventen den international anerkannten Abschluss Master of Business Administration (MBA) von der Universität Jena erhalten, der auch zur Promotion an Universitäten berechtigt. Daneben bietet das Masterprogramm die Möglichkeit, zahlreiche Praxiskontakte zu knüpfen und ein branchenübergreifendes Netzwerk aufzubauen. Dies ist nach Ansicht des Jenaer Sportökonomen Frank Daumann in der heutigen Berufspraxis unersetzbar.


Informationen zum Studiengang unter: www.mba-sportmanagement.com.

Kontakt:
Prof. Dr. Frank Daumann
Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Seidelstr. 20, 07749 Jena
Tel.: 03641 / 945641
E-Mail: frank.daumann[at]uni-jena.de Weitere Informationen: http://www.mba-sportmanagement.com http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Stadionmanager aus Frankfurt kommt mit Stipendium nach Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/220786/">Stadionmanager aus Frankfurt kommt mit Stipendium nach Jena </a>