Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Qualifizierung zum "Schulmanager" für die selbstständige Schule

15.07.2011 - (idw) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Der deutschlandweit einzigartige Masterstudiengang Management von Bildungseinrichtungen startet an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zum kommenden Wintersemester. Dieser berufsbegleitende und berufsintegrierende Studiengang schließt mit dem MBA (Master of Business Administration) ab. Es geht vorerst um die Qualifizierung von Managern schulischer Bildungseinrichtungen, bringt es der Geschäftsführende Leiter des Arbeitsbereichs "Bildungsmanagement" Dr. Michael Lämmerhirt auf eine kurze Formel. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2011. Damit greifen wir einen hochaktuellen bildungspolitischen Entwicklungstrend auf und bauen die Profession schulischer Führungskräfte weiter aus, sagt Lämmerhirt. Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat im April in ihren Koalitionsvereinbarungen festgeschrieben, dass Schulen eine verstärkte Selbstständigkeit erhalten sollen. Dies stellt an die Schulen sowie an andere Bildungseinrichtungen im besonderen Maße an die Schulleitungen stark veränderte und teilweise ganz neue Anforderungen.

Das überkommene Bild von Schulleitung wird weitgehend durch neue anspruchsvolle Aufgaben abgelöst. Dazu gehören Bereiche des Qualitäts- und des Personalmanagements, der Budgetierung und des Ressourcenmanagements oder des Innovations-, Change- und Projektmanagements. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, bietet nun der Wirtschaftswissenschaftliche Bereich der MLU in Kooperation mit dem Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik diesen weiterbildenden Masterstudiengang an, so Lämmerhirt.

Der neue Masterstudiengang wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie durch das Land Sachsen-Anhalt unterstützt und wendet sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt an Schulleitungen sowie Lehrkräfte, die Führungspositionen in Schulen anstreben. Studierende können praxisrelevante Handlungskompetenzen im Managen von Bildungseinrichtungen sowie fundierte Kenntnisse im Bereich der allgemeinen Business Administration erwerben.

In der Konzeption des Studiengangs wurden vor allem Inhalte und Kompetenzen fokussiert, die neben einer hohen pädagogischen Qualifikation immer stärker die Tätigkeiten schulischer Führungskräfte prägen, jedoch bisher in der Lehrerausbildung sowie in der Fort- und Weiterbildung von Lehrern kaum verankert sind. Das Konzept wird dabei nicht nur universitätsintern und interdisziplinär umgesetzt, sondern in Zusammenarbeit mit einer Reihe von namhaften Kooperationspartnern aus ganz Europa.

In naher Zukunft sollen mit dem Studiengang auch weitere Interessenten aus anderen Berufsgruppen unter anderem folgender Bereiche angesprochen werden: Hochschule, Wissenschaft, öffentliche und private Weiterbildung, Jugendbildung und Kindertagesbetreuung.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2011. Weitere Informationen zur Bewerbung und zu den Inhalten des Studiengangs erhalten Sie auf: http://www.bildungsmanagement.uni-halle.de

Ansprechpartner:
Dr. Michael Lämmerhirt
Geschäftsführender Leiter und Projektkoordinator des Arbeitsbereichs Bildungsmanagement
Telefon: 0345 55 23355
E-Mail: michael.laemmerhirt@wiwi.uni-halle.de
uniprotokolle > Nachrichten > Qualifizierung zum "Schulmanager" für die selbstständige Schule
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/220829/">Qualifizierung zum "Schulmanager" für die selbstständige Schule </a>