Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Hochschulzertifikate für Praktiker

15.07.2011 - (idw) Fachhochschule Jena

Erster Weiterbildungskurs für Fachkräfte der Jugendarbeit erfolgreich abgeschlossen (15. Juli 2011) Die Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert, überreichte heute an der Fachhochschule Jena 23 glückliche Kursabsolventen ihre Abschlusszertifikate. Seit September 2009 führt der Fachbereich Sozialwesen der FH Jena in Kooperation mit dem Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit die Weiterbildung "Fortbildung für Fachkräfte in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit" durch. Geplant sind vorerst insgesamt zwei Kurse von jeweils anderthalb Jahren.

In dieser Woche schloss der erste Kurs erfolgreich ab. Die meisten Teilnehmer arbeiten schon seit Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit, bisher jedoch ohne eine entsprechende fachliche Ausbildung. Diese können sie jetzt vorweisen und erfüllen damit die Anforderungen aus dem Kinder- und Jugendhilfeschutzgesetz.

Der vom Fachbereich Sozialwesen konzipierte Ausbildungsinhalt orientiert sich an dem des Bachelors für Soziale Arbeit der FH Jena, wenn er diesem auch nicht gleichzusetzen ist. Neben Modulen in der Sozialen Arbeit, den Erziehungswissenschaften und der Sozialpolitik gehörten auch Psychologie, Recht, Kultur und Kommunikation zur Ausbildung. Sie umfasste insgesamt etwa 360 Stunden bzw. 62 Tage.

Finanziert wurde die Weiterbildung vom Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit. Dem Fachbereich Sozialwesen der FH Jena oblagen die Organisation und die fachliche Leitung.

Kontakt: Prof. Dr. Heike Ludwig
sw@fh-jena.de

Marlene Tilche Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschulzertifikate für Praktiker
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/220851/">Hochschulzertifikate für Praktiker </a>