Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Zupancic zum Präsidenten berufen / Fakultät erweitert

21.07.2011 - (idw) German Graduate School of Management and Law

GGS auf Wachstumskurs

Die German Graduate School of Management and Law (GGS) wird weiter ausgebaut, nachdem sie Anfang Juli erfolgreich durch den Wissenschaftsrat reakkreditiert worden ist. Nächster Schritt ist die Berufung von Professor Dirk Zupancic zum Präsidenten der Hochschule. Kollegiales Erfolgsmodell bleibt erhalten
Durch die Ernennung eines Präsidenten schärfen wir das Profil der GGS in der öffentlichen Wahrnehmung. In der Außenwirkung wird einfach erwartet, dass eine Persönlichkeit als Galionsfigur der Hochschule erscheint, erläutert Dr. Erhard Klotz, bei der Dieter Schwarz Stiftung zuständig für die Entwicklung der GGS. Man sei deshalb zum Ergebnis gekommen, dass die GGS mit dem Umzug auf den Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung wieder ein Präsident haben solle. Diese Rolle werde Professor Zupancic übernehmen, der die Hochschule schon bisher sehr stark nach Außen vertreten und ein für die GGS notwendiges und wichtiges Netzwerk aufgebaut habe. Professor Tomás Bayón solle wie bisher in der Rolle des Academic Dean das Angebot und die Qualität der Studiengänge sowie die Forschung in besonderem Maße vertreten, so Klotz weiter. Wir werden unsere schon bisher äußerst kollegiale Zusammenarbeit, die sich unter anderem in der erfolgreichen Reakkreditierung der GGS zeigt, auch künftig weiterführen, betonen Zupancic und Bayón anlässlich der Ernennung des neuen Präsidenten.

Neue Studiengänge in Vorbereitung
Ab Oktober 2011 bieten sich der Hochschule auf dem Bildungscampus optimale Arbeitsbedingungen. Die GGS kann sich hier künftig hervorragend präsentieren und hat exzellente Entwicklungschancen. Gleichzeitig ist es eine neue Herausforderung, das Gebäude mit Leben zu füllen. Deshalb sind weitere Studiengänge in Planung. Gemeinsam mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach entsteht derzeit ein neuer Master-Studiengang für Marketing. Außerdem sind Zupancic und Bayón im Gespräch mit der Akademie Würth Business School. Geplant ist eine Zusammenarbeit beim Master of Business Administration (MBA), um in diesem Segment ein starker Partner in Sachen Weiterbildung für die Region zu werden.

Neue Partner für Management Education gewonnen
Darüber hinaus haben die GGS und der Personaldienstleister BERA die BERA Corporate University für die qualifizierte Weiterbildung von Mitarbeitern gegründet. Durch die berufsbegleitende und individuell auf BERA zugeschnittene Weiterbildung bietet der Personaldienstleister seinen Fach- und Führungskräften Qualifizierung auf Hochschul-Niveau mit zertifiziertem Abschluss. Die Förderung beruflicher Weiterbildung ist eine zentrale Zukunftsaufgabe für Unternehmen, bestätigt Dirk Zupancic. Das Projekt mit der BERA ist das erste seiner Art. Wir streben weitere Kooperationen mit Unternehmen in der Region an. Nach den guten Erfahrungen ist dies eine vielversprechende Perspektive, so der neue GGS-Präsident.
Außerdem begleitet die GGS die Kreissparkasse Heilbronn bei der internen Personalentwicklung. Hierzu werden die entsprechenden Entwicklungsmaßnahmen von der Hochschule geprüft und dann zertifiziert. Darüber hinaus coacht die Hochschule Führungskräfte und bietet maßgeschneiderte Weiterbildung an, aktuell beispielsweise für den Vertrieb der international agierenden Firmengruppe Mayer-Kuvert-network.

Fakultät erweitert
Insgesamt zeigen unsere Aktivitäten bei den Studiengängen und im Bereich der Management Education einen klaren Wachstumskurs für die Hochschule, resümieren Bayón und Zupancic. Der eingeschlagene Kurs werde sich mit dem Umzug auf den Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung weiter verstärken, zeigen sich Präsident und Academic Dean überzeugt. Deshalb hat die Hochschule bereits in den vergangenen Monaten ihre Fakultät erweitert:

Professor für Arbeitsrecht
Dr. Daniel Benkert wurde von der GGS zum Professor für Bürgerliches Recht sowie Deutsches und Internationales Arbeits- und Wirtschaftsrecht berufen. Seine Forschungsschwerpunkte sind deutsches und europäisches Arbeitsrecht, Compliance und Methodenlehre. Von 2002 bis 2010 war Benkert als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in der internationalen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP tätig. 2010 gründete er zusammen mit drei Kollegen die Kanzlei METIS Rechtsanwälte LLP mit Sitz in Frankfurt am Main.

Habilitandin
Dr. Regina-Viola Frey ist Habilitandin (Assistant Professor) im Bereich Personalmanagement und Marketing. Sie forscht an der Schnittstelle zwischen Marketing, Personalmanagement und Kundenbeziehungen. Sie wird künftig das Kompetenzfeld Talent Management für die Hochschule ausbauen. Neben dem Studium der Wirtschaftspädagogik in Mannheim und Frankfurt arbeitete sie bei einer der international führenden Personalberatungsgesellschaften in Frankfurt und London. 2007 stieg sie als eine der ersten wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen an der GGS ein. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.ggs.de Anhang
Pressemitteilung Wachstumskurs
uniprotokolle > Nachrichten > Zupancic zum Präsidenten berufen / Fakultät erweitert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/221126/">Zupancic zum Präsidenten berufen / Fakultät erweitert </a>