Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Essay-Wettbewerb 2011 zum Thema Schopenhauer und die Farbenlehre

03.08.2011 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Schopenhauer-Gesellschaft schreibt sechsten Essay-Wettbewerb aus Abgabefrist bis zum 31. August 2011 verlängert Die Schopenhauer-Gesellschaft e.V. hat die Abgabefrist für ihren sechsten Essay-Wettbewerb um zwei Monate bis Ende August verlängert. Dieses Jahr wird die beste Arbeit zum Thema Schopenhauer und die Farbenlehre mit einem Preisgeld von 1500 Euro ausgezeichnet. Die Schopenhauer-Forschungsstelle an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), die eng mit der in Frankfurt ansässigen Schopenhauer-Gesellschaft e.V. zusammenarbeitet, bittet um Einsendung von Essays bis zum 31. August 2011. Die Arbeiten sollen einem wissenschaftlichen Anspruch genügen und maximal 20 Seiten in deutscher, englischer oder französischer Sprache umfassen. Bewerbungen sind einzureichen bei der Schopenhauer-Gesellschaft e.V., Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main.

Die Schopenhauer-Gesellschaft und die Schopenhauer-Forschungsstelle in Mainz arbeiten bei der Ausschreibung des Wettbewerbs und der Bewertung der eingereichten Arbeiten seit vielen Jahren zusammen. Die Schopenhauer Forschungsstelle selbst besteht seit zehn Jahren. Sie feierte das Jubiläum am 7. Juli 2011 mit einer großen öffentlichen Festveranstaltung auf dem Mainzer Uni-Campus. Die Ansprache des Leiters, die Grußworte sowie der Festvortrag von Prof. Dr. Dieter Birnbacher sind zum Nachhören auf der Internetseite der Schopenhauer-Forschungsstelle eingestellt. Die Forschungsstelle dient Forschern aus aller Welt als Anlaufstelle und betreut Stipendiaten und Promovenden. Darüber hinaus veranstaltet sie in jedem Sommer mindestens eine wissenschaftliche Fachtagung, die auch öffentlich zugänglich ist. Das von Prof. Dr. Matthias Koßler geleitete Team mit Dr. Michael Jeske und Martina Koniczek, M. A. fördert die öffentliche und akademische Beschäftigung mit der Philosophie Schopenhauers durch einen Auskunftsdienst und bietet Unterstützung bei wissenschaftlichen Recherchen an bzw. fungiert als Anlaufstelle zur Kontaktaufnahme mit kompetenten Spezialisten. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Schopenhauer-Forschungsstelle liegt in der Sammlung von unselbständiger Literatur, also in Zeitschriften, Sammelbänden und Aufsatzsammlungen veröffentlichten Beiträgen zu Schopenhauers Person und Werk. Diese Sammlung ergänzt die Monographiensammlungen des Schopenhauer-Archivs der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt a. M., mit dem die Forschungsstelle kontinuierlich zusammenarbeitet.

Weitere Informationen:
Schopenhauer-Forschungsstelle
Philosophisches Seminar
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
Tel. +49 6131 39-20259
Fax +49 6131 39-26393
E-Mail: schopenhauer@uni-mainz.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.schopenhauer.philosophie.uni-mainz.de/ http://www.schopenhauer.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Essay-Wettbewerb 2011 zum Thema Schopenhauer und die Farbenlehre
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/221633/">Essay-Wettbewerb 2011 zum Thema Schopenhauer und die Farbenlehre </a>