Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Reinhold-Würth-Hochschule mit Trickfilm Schabernack auf erstem Platz

11.08.2011 - (idw) Hochschule Heilbronn

- Vier Studierende setzen sich mit Stop-Motion Video gegen 41 Konkurrenten durch
- Deutschlandweiter Wettbewerb von HARIBO lässt Gummibärchen aktiv werden Heilbronn/Künzelsau, August 2011. Mit diesem Erfolg haben die vier Nachwuchsregisseure aus dem Studiengang Betriebswirtschaft, Marketing und Medienmanagement der Hochschule Heilbronn am Campus Künzelsau kaum gerechnet. Silke Baier, Simone Reich, André Schiemer und Marius Schneck gewannen souverän mit stolzen 1.598 Stimmen den vom Süßwaren Hersteller HARIBO ausgerufenen Wettbewerb. Dieser forderte deutschlandweit zum Stop-Motion Contest auf. Thematisch sollte sich die Wirkung der Marke HARIBO auf Studierende, also der potenziellen Zielgruppe, widerspiegeln. Prof. Dr. Marcus Meyer stellte das Projekt seinem Semester zur Wahl und gab den Machern mit Heike Findeisen eine Medienfachfrau als Projektbetreuerin zur Seite. Das Team aus Künzelsau maß sich mit hochkompetenter Konkurrenz: bei den 42 teilnehmenden Hochschulen belegte Die Rache der Gummibären der Bauhaus-Universität Weimar mit 1461 Stimmen Platz zwei gefolgt von Keep Rolling der Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit 1046 Stimmen.
Stop-Motion: Jedes Gummibärchen von Hand bewegt. Die ersten Überlegungen zum Film begannen schon im März dieses Jahres. Nach der Ausarbeitung des Storyboards und Exposés mit dem Arbeitstitel Student der schläft wurden die ersten Testszenen fotografiert. Schon zu diesem Zeitpunkt merkten die jungen Regisseure, dass mehr Arbeit auf sie zukam, als zunächst angenommen. Jedes einzelne Gummibärchen musste von Hand bewegt und nach jeder Veränderung eine Aufnahme gemacht werden. Aneinander gereiht ergaben die Bilder dann den Stop-Motion-Film. Nach einigen hundert Bildern war Routine eingekehrt und die Szenen wurden mit ca. 3000 Fotos und Soundhighlights sowie Effekten fertiggestellt. Das war ein enormer Aufwand, der sich aber gelohnt hat freut sich Silke Baier und bedankt sich bei allen Unterstützern.
Pünktlich zum Start des Wettbewerbs am 25. Juli 2011 bekam das Filmteam auf Anhieb die meisten Votings über die Hochschule, persönliche Kontakte und Internetforen - und sie gaben diese Führung in den zwei Wochen der Abstimmungszeit nicht wieder ab.
Die Mühen wurden am 5. August Punkt 12.00 Uhr mit dem Siegertreppchen belohnt. Das wird noch gefeiert, dafür werden die 5000 Prämie angebrochen und der Rest redlich geteilt freut sich Marius Schneck. Zusätzlich bekommt der Film einen Ehrenplatz und ist auf der HARIBO-Homepage unter: http://stopmotion.haribo.de zu sehen.

______________________________________________________________________

Hochschule Heilbronn Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit 6.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn der größte wissenschaftliche Bildungsträger der Region Heilbronn-Franken und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 45 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Heike Findeisen, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau, Reinhold-Würth-Hochschule, Daimlerstr. 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 0 79 40-1306-229, E-Mail: heike.findeisen@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/bm

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),

Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de

Pressekontakt Reinhold-Würth-Hochschule: Christa Zeller, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule, Daimlerstr. 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 0 79 40-1306-203, E-Mail: zeller@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/twk jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Reinhold-Würth-Hochschule mit Trickfilm Schabernack auf erstem Platz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/221977/">Reinhold-Würth-Hochschule mit Trickfilm Schabernack auf erstem Platz </a>