Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Afrikanische Wissenschaftler zu Workshop in Leipzig erwartet

22.08.2011 - (idw) Universität Leipzig

Vom 29. August bis 3. September findet an der Universität Leipzig der 6. internationale Workshop des Alumni-Netzwerks German-African Network of Alumni and Alumnae (ganaa) statt. Er steht unter dem großen Thema "Mehrsprachigkeit und Sprachenpolitik in Afrika: Tatsachen und Perspektiven". Tagungsorte sind der Vortragssaal der Bibliotheca Albertina und die Räumlichkeiten des Geisteswissenschaftlichen Zentrums der Universität Leipzig in der Beethovenstraße. Zu dem Workshop werden 45 afrikanische Wissenschaftler aus
16 Ländern des afrikanischen Kontinents erwartet, die unter anderem in führenden Positionen als Dekane der erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität in Dakar/Senegal, als Leiter des Prüfungsausschusses für die geisteswissenschaftliche Fakultät der Universität Lomé/Togo und als Abteilungsleiter von Germanistik- und Linguistikabteilungen tätig sind. Die afrikanischen Wissenschaftler haben sich alle mindestens drei Monate zu einem Forschungsaufenthalt in Deutschland aufgehalten. Einige von ihnen forschen regelmäßig in Leipzig oder sind hier ausgebildet worden.

Die Panel-Schwerpunkte des Leipziger Workshops sind afrikanische und andere Sprachen im subsaharanischen Afrika, der "arabophone" Raum in Afrika sowie Deutsch in Afrika. Im ersten Teil haben Teilnehmende früherer ganaa-Workshops, die 2008 in Leipzig 2008 und Oran, ein Jahr später in Stellenbosch und Nairobi sowie im vergangenen Jahr in Dakar stattfanden, die Gelegenheit, in einer von drei thematischen Panel-Sitzungen wissenschaftlich anspruchsvolle Präsentationen zu liefern, die im Plenum und von den eingeladenen Experten diskutiert werden. Er greift bewusst noch einmal die breite Thematik
des ersten Workshops auf, um den in den vergangenen drei Jahren erzielten Fortschritt des Weiterbildungsanliegens von ganaa zu überprüfen und zu dokumentieren.

Als neues Element kommt im zweiten Teil des Workshops hinzu, eine auf konkrete Projekte bezogene regionale und überregionale Zusammenarbeit von Alumni zu initiieren. Ziel ist die Entwicklung gemeinsamer themengebundener Projekte.
Unter der Moderation der eingeladenen Experten werden die inhaltlichen und technischen Möglichkeiten künftiger thematischer Projektarbeit unter dem Dach des ganaa-Netzwerkes geprüft und Strategien dazu erarbeitet.

Die Eröffnungsveranstaltung ist für alle Interessierten offen. Sie findet am 30. August um 9.00 Uhr im Vortragssaal der Bibliotheca Albertina statt. Leiter des Workshops ist der Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig, Prof. Dr. Claus Altmayer.

------------------------------------------------------------

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Claus Altmayer
Telefon: +49 341 97-37505
E-Mail: ganaa@uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/ganaa jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Afrikanische Wissenschaftler zu Workshop in Leipzig erwartet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/222320/">Afrikanische Wissenschaftler zu Workshop in Leipzig erwartet </a>