Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Finale für erfolgreichen Weltraum-Sommer: TU Graz und ISU besiegeln Kooperation

15.09.2011 - (idw) Technische Universität Graz

Den ganzen Sommer stand die Steiermark im Zeichen der Weltraumwissenschaften: Rund 130 internationale Postgraduate-Studierende und 150 Gastprofessoren lernten und lehrten im Rahmen des "Space Studies Program" (SSP) der International Space University (ISU) neun Wochen lang an der TU Graz. Zum Abschluss wurde nun eine Absichtserklärung unterzeichnet, die die weitere Zusammenarbeit regelt. Die jahrelange Kooperation zwischen ISU und TU Graz wird künftig weiter gestärkt. Die beiden Einrichtungen bündeln ihre Kräfte nun offiziell und wollen sich gemeinsam der Forschung zu kleinen Satelliten und Betrieb von Bodenstationen widmen. Weiters soll der Zugang zu technischer Infrastruktur erleichtert werden. Und auch Studierende profitieren: Hier soll es wie auch bei den Lehrenden vermehrt Austausch geben.

Weltraumwissenschaften der Spitzenklasse

Die ISU bietet mit dem jährlich stattfindenden Space Studies Program eine hochgradig internationale Plattform der Spitzenklasse. Die künftige Zusammenarbeit von ISU und TU Graz stellt somit eine Begegnung zweier Institutionen mit Exzellenzanspruch dar mit dem Ziel, die Kompetenzen der TU Graz dem weltweit besten Nachwuchs auf dem Gebiet der Weltraumwissenschaften anzubieten, zeigt sich Hans Sünkel, Rektor der TU Graz, erfreut. Und der neu ernannte Präsident der ISU, Walter Peters, erklärt: Das SSP in Graz hat uns das enorme Forschungspotenzial der TU Graz in zahlreichen, für die Weltraumwissenschaften relevanten Feldern und speziell in den Bereichen Weltraumanwendungen und Telekommunikation nahe gebracht. Daher habe man die Gelegenheit gerne ergriffen, die Zusammenarbeit im Hinblick auf gegenseitige Forschungs- und Lehraktivitäten weiter zu stärken und so eine lange und für beide Universitäten bereichernde Kooperation zu schaffen.

Fokus auf kleine Satelliten

Mastermind des SSP an der TU Graz war der Leiter des Instituts für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation, Otto Koudelka. Sein Resümee zum Sommer: Gastgeber für das SSP der ISU zu sein war eine große Ehre und zugleich herausfordernde Aufgabe: beruflich wie persönlich. Das Memorandum of Understanding ist ein weiterer Schritt, die exzellente Kooperation zwischen den beiden Universitäten weiter auszubauen. Gemeinsam mit einem Team aus Studierenden sowie Wissenschafterinnen und Wissenschaftern hat Koudelka in den letzten Jahren einen so genannten Nano-Satelliten konstruiert und gebaut, der 2012 ins All abheben soll. Aktivitäten rund um Kleinstsatelliten und Satellitenkommunikation bilden daher auch einen Fokus der Kooperation mit der ISU.

Nähere Informationen:
http://www.isunet.edu

Bildmaterial bei Nennung der angeführten Quelle honorarfrei verfügbar unter
http://www.presse.tugraz.at/webgalleryBDR/data/ISU/index.htm

Rückfragen:
Mag. Alice Senarclens de Grancy, MSc
Pressesprecherin
Email alice.grancy@tugraz.at
Tel 0316 873 6006
Mobil 0664 60 873 6006 jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Finale für erfolgreichen Weltraum-Sommer: TU Graz und ISU besiegeln Kooperation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/223648/">Finale für erfolgreichen Weltraum-Sommer: TU Graz und ISU besiegeln Kooperation </a>