Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Fraunhofer FOKUS auf der IBC: Durch Vernetzung zu Hause im Netz

13.09.2003 - (idw) FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Fraunhofer FOKUS präsentiert Lösungen für die nahtlose Kommunikation der Zukunft: Adressraum druch IPv6 erweitert, Verknüpfung durch UPnP und MHP

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS lässt auf der International Broadcasting Convention IBC (12. - 16.9.) in Amsterdam mit drei Projekten zur Heimvernetzung und zum interaktiven Fernsehen die Vision einer nahtlosen Kommunikation lebendig werden, die auf offenen, drahtlosen Kommunikationssystemen basiert.

"Der Mensch der Zukunft ist zu Hause im Netz, im Heim, im Auto und im Büro. Alle Geräte sind vernetzt und individuell steuerbar. Ob automatische Anpassung von Wohnraumparametern an den Benutzer, Kontrolle des Fahrzeugzustands am heimischen Fernseher, Steuerung von häuslichen Geräten aus dem Auto und die Übertragung von MP3-Dateien ins Auto - in einer Internet-basierten persönlichen Umgebung bewegt sich der Nutzer immer in seiner "home"-Umgebung," so Dr. Angela Scheller, Leiterin des Kompetenzzenters MAGIC am Fraunhofer-Institut FOKUS.

"Future Home" - von zu Hause Daten aus dem Auto abrufen

Bewohner des "Future Home" nutzen Audio- und Video-Content von jedem Ort ihres Hauses, greifen von unterwegs mobil auf Heim-Geräte zu und verwenden externe Dienste wie den persönlichen Fitnesstrainer. Auch das Auto ist Bestandteil dieser Heimvernetzung: Fraunhofer FOKUS hat in diesem gemeinsam mit den Partnern CiaoLab, Nokia, WRAP, cefriel, Tomorrow Focus, Thomson und VTT realisierten Projekt ein Fahrzeug in das Future Home integriert. Besucher der IBC in Amsterdam können die Daten des in Berlin stehenden Autos abrufen.

Die Netzwerkinfrastruktur basiert auf dem Internet-Protokoll IPv6, als Middleware zur Steuerung von Heimgeräten dient UPnP (Universal Plug an Play). Die Steuerung der über die von FOKUS mit UPnP ausgerüsteten und an das Heimnetzwerk angebundenen Geräte verläuft regelbasiert, d.h. es erfolgt eine automatische Anpassung an den Nutzer.

Share It! - Peer-to-Peer-Austausch von Content

MHP-Boxen ermöglichen den Empfang von digitalem interaktivem Fernsehen - durch die Vernetzung von MHP-Boxen wird der Fernsehzuschauer zum Programmdirektor, der über ein Peer-to-Peer- Netzwerk Filme und Bilder über die MHP-Box mit Freunden austauscht. Das konnten bislang nur PC-Anwender!

ICE-CREAM - TV-Reisemagazin von der MHP-Box auf den PDA

Was mit handelsüblichen MHP-Boxen bereits möglich ist, präsentiert Fraunhofer FOKUS anhand des TV-Reisemagazins Max CityGuide: Während der Sendung werden Zusatzinformationen übertragen, die der Zuschauer parallel zum Film abrufen oder für einen späteren Zugriff markieren und auf einen PDA laden kann. So entsteht ein persönlicher Travel Guide. Projektpartner sind Philips, De Pixi, NOB Cross media facilities, Imperial College London, Bitmanagement Software GmbH, Symah Vision und Euskaltel S.A..

Die Projekte werden im 5. Rahmenprogramm IST von der Europäischen Union gefördert.

Kontakt
Dr. Angela Scheller
FOKUS Fraunhofer-Institut
für Offene Kommunikationssysteme
Kompetenzzenter MAGIC

Tel +49 (0)30 3463 7214
Mail scheller@fokus.fraunhofer.de

Pressekontakt
FOKUS Fraunhofer-Institut
für Offene Kommunikationssysteme
Corporate Communications
Dr. Gudrun Quandel

Tel +49 (0)30 3463 7212
Fax +49 (0)30 3463 8212
Mobil +49 (0)171 1995334
Mail quandel@fokus.fraunhofer.de

Kaiserin-Augusta-Allee 31
10589 Berlin, Germany
www.fokus.fraunhofer.de/presse
uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer FOKUS auf der IBC: Durch Vernetzung zu Hause im Netz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/22369/">Fraunhofer FOKUS auf der IBC: Durch Vernetzung zu Hause im Netz </a>