Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

SolarMobil Deutschland Finale auf dem Flughafen Tempelhof

19.09.2011 - (idw) VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Schüler schicken ihre selbstgebauten Solarmodellfahrzeuge ins Rennen

Ausgangspunkt ist eine kleine Solarzelle. Diese müssen Schülerinnen und Schüler in einem Solarmodellfahrzeug clever und kreativ einsetzen, um als Sieger aus dem Wettbewerb SolarMobil Deutschland hervorzugehen. Am 30. September 2011 schicken Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren ihre selbstgebauten Solarmodellfahrzeuge auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof ins Rennen. Zum zweiten Mal veranstalten der VDE und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Finale SolarMobil Deutschland. In diesem Jahr findet das Rennen im Rahmen der Messe für Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit, Clean Tech World, statt quasi zwischen Rollfeld und Hangar. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler mit dem Themenkomplex Regenerative Energien und zukunftsweisende Mobilitätskonzepte vertraut zu machen. Indem sie selbst aktiv werden, hoffen wir, dass sie so den Spaß an der Technik entdecken, erklärt VDE-Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer.

Der Wettbewerb ist in zwei Kategorien aufgeteilt: In der Kreativklasse bewertet die Jury vor allem die Originalität der Fahrzeuge. In der Ultraleicht-Klasse treten die schuhkastengroßen Fahrzeuge auf einer zehn Meter langen Strecke in Konkurrenz, und zwar in den Klassenstufen vier bis acht und neun bis 13. Die älteren Starter müssen eine Tunneldurchfahrt bewältigen. In beiden Klassen steht die maximale Größe der jeweiligen Solarzellen, die die Nachwuchstüftler einbauen, fest, über das Material und die Bauweise entscheiden die Teams selbst. Die Sieger erwarten Preise im Gesamtwert von 2.000 Euro.

Neu in diesem Jahr: Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben sich als Freie Starter mit ihren Fahrzeugen beworben. Wen die Jury aufgrund der Fahrzeugbeschreibung einschließlich Fotos und Videos als wettbewerbsfähig einstuft, der erhält ein Ticket nach Berlin. Automatisch qualifiziert sind die Sieger regionaler Solarmobilwettbewerbe. 2011 beweisen sie ihr Können vorab bei den folgenden Veranstaltungen: Artefact Solarcup Glücksburg, BobbyCar SolarCup Bielefeld, Lichtblitz Düsseldorf, SolarCup Kassel, Solaris Cup Chemnitz, Solarinitiative Mecklenburg-Vorpommern Wismar, Solar-Rallye-Emden, Sonne bewegt! Frankfurt und SWE Solarbauwettbewerb Erfurt .

Die Clean Tech World bietet von Freitag, 30. September bis zum Sonntag, 02. Oktober 2011 Informationen zu Umwelttechnologien: Auf dem Außengelände des Flughafens Tempelhof lädt ein Testparcours für Elektromobile und Pedelecs unter Leitung des ADAC zum Ausprobieren ein. Und auf dem CTW Talent Day (30.09.2011) informieren Bildungsträger, Firmen und Institutionen aus dem Bereich Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit über ihre Ausbildungs- und Stellenangebote. Hinzu kommt der Studenten Campus und die Verbraucherausstellung. 180 Schüler/innen aus Berliner Grund- und Oberschulen haben sich für Freikarten beworben und erhalten an diesem Tag freien Eintritt zu allen gezeigten Bereichen.

Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb SolarMobil Deutschland unter www.solarmobil-deutschland.de.
Informationen zu Clean Tech World unter www.cleantechworld.eu

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069 6308461, melanie.mora@vde.com jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > SolarMobil Deutschland Finale auf dem Flughafen Tempelhof
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/223806/">SolarMobil Deutschland Finale auf dem Flughafen Tempelhof </a>