Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Einführungswoche an der Hochschule Rhein-Waal startet mit 703 neuen Studierenden

22.09.2011 - (idw) Hochschule Rhein-Waal

703 neue Studierende begrüßte die Hochschule Rhein-Waal am Montag zur Einführungswoche an den Standorten Kleve/Emmerich und Kamp-Lintfort. Damit startet das Wintersemester 2011/12 an der Hochschule Rhein-Waal mit rund 1300 Studierenden. Neben den zahlreichen Aktivitäten im Rahmen der Einführungswoche wurden den Studierenden die Hochschule und die Perspektiven eines Studiums in der Region vorgestellt. Kleve/Emmerich/Kamp-Lintfort, 22. September 2011: 703 Erstis sind am Montag, den 19. September 2011, an den Standorten Kleve/Emmerich und Kamp-Lintfort in ihre Einführungswoche an der Hochschule Rhein-Waal gestartet. In Kamp-Lintfort begrüßte Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, an der Fakultät Kommunikation und Umwelt 275 Erstsemester, in Kleve beginnen 129 Studierende an der Fakultät Life Sciences und in Emmerich nehmen etwa 299 junge Menschen an den Fakultäten Gesellschaft und Ökonomie sowie Technologie und Bionik ihr Studium auf. Weitere Einschreibungen werden in den kommenden Tagen erwartet.

Sie haben sich für die richtige Hochschule entschieden. Respekt und Gratulation zu der guten Entscheidung, den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere mit einem Studium an der Hochschule Rhein-Waal zu legen, freute sich die Präsidentin der Hochschule, Prof. Dr. Marie-Louise Klotz bei ihrer Begrüßungsansprache. Sie betonte die Relevanz eines guten Starts in das Studium: Das Hochschul-Team ist für Sie da, denn wir wollen, dass Sie sich hier bei uns wohlfühlen. Nutzen Sie die Einführungswoche und lernen Sie neben ihren Fakultäten, den Professoren und den Studieninhalten auch ihre Kommilitonen sowie die Stadt und die Freizeitangebote kennen.

In den Begrüßungsansprachen wurden zudem die Wurzeln der Hochschule Rhein-Waal in der Region am Niederrhein ausdrücklich betont. Wolfgang Spreen, Landrat des Kreises Kleve, verwies in diesem Zusammenhang auf die engen Kooperationen der Hochschule mit Unternehmen vor Ort: Die regionale Wirtschaft bietet Praktika und Bachelor-Arbeiten und natürlich auch ausgezeichnete Karrierechancen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich wohlfühlen und nach Ihrem erfolgreichen Studium entscheiden, der Region erhalten zu bleiben. Dabei äußerte er den Wunsch, dass sich die jungen Studierenden mit ihrem modernen Zeitgeist innovativ und nachhaltig in die Region einbringen.

Die Einführungswoche endet am kommenden Freitag. Bis dahin stehen unter anderem noch Stadtrallyes in den jeweiligen Städten auf dem Programm, zudem Informationsveranstaltungen zu den einzelnen Studiengängen, eine Studierwerkstatt Fit for Study, ein Sportturnier, eine Semestereröffnungsparty sowie Ausflüge. Die Vorlesungen beginnen am Montag, den 26. September.

Einen besonderen Dank richtete Prof. Klotz an die Sponsoren, die alle Aktivitäten im Rahmen der Einführungswoche durch ihre Unterstützung erst ermöglichen. Zu den Sponsoren gehören unter anderem der Förderverein Hochschule Rhein-Waal e.V., die Sparkasse Kleve, Edeka Drunkemühle, Underberg GmbH & Co.KG, der Bürgermeister der Stadt Kleve, Theo Brauer, das Hotel Casino im Park, Debeka, die Stadtwerke Kamp-Lintfort, die Grafschaft Moers, Hodey Spezialist für Rehabilitation Orthopädie Pflege, The Fiddlers, Irish Pub and Restaurant, Bogensport, das Backstübchen, die Pizzeria Amore, die Saunalandschaft Kamperbrück und die Holland Bäckerei. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.hochschule-rhein-waal.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einführungswoche an der Hochschule Rhein-Waal startet mit 703 neuen Studierenden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/224109/">Einführungswoche an der Hochschule Rhein-Waal startet mit 703 neuen Studierenden </a>