Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Leibniz Universität Hannover erwartet mehr als 4.600 Erstsemester

04.10.2011 - (idw) Leibniz Universität Hannover

Doppelter Abiturjahrgang ist angekommen Der doppelte Abiturjahrgang ist an der Leibniz Universität Hannover angekommen: Mit Beginn des neuen Wintersemesters am 1. Oktober 2011 haben sich gegenüber dem Vorjahr bereits jetzt 42 Prozent mehr Erstsemester an der Universität eingeschrieben. Damit werden voraussichtlich mehr als 4.600 Studentinnen und Studenten gegenüber knapp 3.300 im Vorjahr erstmals ein Studium aufnehmen. Die endgültigen Zahlen liegen erst nach Ablauf aller Fristen Mitte November vor. Dieser Zuwachs an Studienanfängerinnen und -anfängern entspricht in etwa den Erwartungen der Leibniz Universität.

Besonders erfreulich ist der Zuwachs an Anfängerinnen und anfängern im 1. Fachsemester in den Ingenieurwissenschaften. So hat sich in der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik die Zahl der Erstsemester um 88 Prozent auf 459 erhöht. Dabei konnte allein der neue Bachelor-Studiengang Energietechnik 109 Erstsemester verzeichnen.

Nachdem bereits im Vorjahr das Fach Bau- und Umweltingenieurwesen mit dem größten Zuwachs an Studienfängerinnen und -anfängern hat punkten können, haben sich zum aktuellen Semester 333 Studierende in das 1. Fachsemester eingeschrieben, was nochmals einem Plus von 68 Prozent entspricht.

Starke Zuwächse konnten auch die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität verbuchen. Hier wurde die Zahl der Studienplätze durch den Hochschulpakt 2020 sowie die Erhöhung der Lehrverpflichtung und weitere kapazitäre Maßnahmen erheblich ausgeweitet, so dass sich mit jeweils 88 Prozent mehr Studieninteressierte in den beiden grundständigen Studiengängen (430 Studienanfänger Rechtswissenschaften, 719 Wirtschaftswissenschaften) einschreiben konnten. Ähnliches gilt für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieur mit einem Plus von 65 Prozent (224 Studienanfänger).

Die meisten Erstsemester finden sich in den Studiengängen Wirtschaftswissenschaften Bachelor (719 plus 88 Prozent) gefolgt von Maschinenbau Bachelor (537 plus 42 Prozent), Rechtswissenschaften 1. Prüfung (ehem. Staatsexamen; 430 plus 88 Prozent), Bau- und Umweltingenieurwesen Bachelor (333 plus 68 Prozent) sowie in den fachübergreifenden Bachelor-Studiengängen Mathematik und Germanistik mit 241 bzw. 240 (plus 28 bzw. plus 69 Prozent).

Die Gesamtzahl der Studierenden an der Leibniz Universität wird bei rund 22.000 Studierenden liegen und somit den Vorjahreswert um 1.200 übertreffen. Endgültige Zahlen liegen erst zum 15. November vor, weil bis dahin noch Studierende von ihrem Studienplatz zurücktreten können.

Werden diejenigen hinzu gezählt, die das Studienfach wechseln, von einer anderen Hochschule an die Leibniz Universität kommen oder ein Erststudium mit einem darauf aufbauenden Master-Studiengang ergänzen, liegt die Zahl der Studienanfängerinnen und -anfänger bei mehr als 6.300.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Jessica Lumme, Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 9062 oder per E-Mail unter lumme@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Leibniz Universität Hannover erwartet mehr als 4.600 Erstsemester
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/224791/">Leibniz Universität Hannover erwartet mehr als 4.600 Erstsemester </a>