Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Professor Tagesschau Claus-Erich Boetzkes wird Honorarprofessor der TU Ilmenau

25.10.2011 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Der Tagesschau-Moderator Claus-Erich Boetzkes wird Honorarprofessor an der Technischen Universität Ilmenau. Mit Wirkung zum 1. November darf er den akademischen Titel Professor tragen, der ihm vom Senat, dem höchsten Gremium der Universität, zuerkannt worden war. Einem breiten Fernsehpublikum ist Boetzkes bekannt als Moderator der Tagesschau im Ersten. Er führt durch die moderierten Ausgaben um 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr. An der TU Ilmenau ist Claus-Erich Boetzkes seit drei Jahren im Fach Medien- und Kommunikationswissenschaft als Dozent tätig, wo er Praxis- und Forschungsseminare gibt. Das ist nach dem Thüringer Hochschulgesetz eine Voraussetzung für die Zuerkennung des akademischen Titels Honorarprofessor. Nach Paragraf 83, Absatz 1, können solche Personen zu Honorarprofessoren bestellt werden, die durch eine mehrjährige selbstständige Lehrtätigkeit an einer Hochschule ihre pädagogische Eignung bewiesen haben sowie einen wesentlichen Beitrag zur Ergänzung des Lehrangebots der Hochschule leisten. Davon ist die TU Ilmenau bei Claus-Erich Boetzkes überzeugt. Am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft ist es ihm, wie es in der Vorlage des Senats heißt, in hervorragender Weise gelungen, die praktischen Erfahrungen, die er in seiner langjährigen Tätigkeit als Hörfunk- und Fernsehjournalist gesammelt hat, für die Exploration eines neuen wissenschaftlichen Feldes zu nutzen.
Claus-Erich Boetzkes hatte an der TU Ilmenau im Jahr 2007 bereits promoviert. Den Doktortitel erhielt er für seine Dissertation Organisation als Nachrichtenfaktor. Daher fiel es der thüringischen Universität nichts schwer zu beurteilen, dass Boetzkes aufgrund seiner Praxiserfahrung in Verbindung mit seinem wissenschaftlichen Interesse und seinem Engagement in der Medienausbildung für die Bestellung als Honorarprofessor bestens geeignet ist. So heißt es in der Begründung für die Zuerkennung der Honorarprofessur: Die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Arbeit, die er in seiner Dissertationsschrift kenntnisreich zusammengefasst hat, werfen ein neues Licht auf den Arbeitsprozess und das Entscheidungsverhalten von Journalisten in redaktionellen Zusammenhängen. Er verdeutlicht in seiner Arbeit die große Bedeutung von organisationellen Zwängen. Damit hat er einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zum Verständnis journalistischen Arbeitens geleistet.
Claus-Erich Boetzkes studierte nach dem Abitur Kommunikationswissenschaften und Politik in München, wo er gleichzeitig eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule machte. 1983 kam er zum Bayerischen Rundfunk, war dort in der Wirtschaftsredaktion Hörfunk tätig, wurde Musikchef und 1989 Hauptabteilungsleiter Unterhaltung. Nach der Moderation verschiedener Fernsehsendungen präsentierte er ab 1995 das Nachtmagazin im Ersten, bis er im Jahr 1997 die moderierten Tagesschau-Ausgaben übernahm.
Seine Verbundenheit mit der TU Ilmenau hat Dr. Claus-Erich Boetzkes auch dadurch mehrfach unter Beweis gestellt, dass er größere Veranstaltungen an der Universität moderierte. Zuletzt tat er dies beim Medienforum Ilmenau einer gemeinsamen Veranstaltung der drei Medienstudiengänge der Universität. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Professor Tagesschau Claus-Erich Boetzkes wird Honorarprofessor der TU Ilmenau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/226175/">Professor Tagesschau Claus-Erich Boetzkes wird Honorarprofessor der TU Ilmenau </a>