Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Experte für Energiesysteme berufen

27.10.2011 - (idw) Hochschule Biberach

Für das Studienfeld Energie & Klima hat die Hochschule Biberach zum Wintersemester 11/12 den Physiker Dr.-rer.nat. Jörg Entress berufen. Er wird künftig im Studiengang Energiesysteme die Lehrgebiete Dezentrale und Regenerative Energiesysteme verantworten. Das Thema Energie ist eine der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft: Davon ist Prof. Entress (* 1962) überzeugt. Die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs in den entsprechenden Ingenieurwissenschaften hält er deshalb für eine wichtige Aufgabe. Ab dem kommenden Semester wird Entress im Studienfeld Energie & Klima der Hochschule Biberach diese Aufgabe zusammen mit seinen Kollegen übernehmen. Die grundsätzliche Umstellung auf eine nachhaltige Energieversorgung mit erneuerbaren Energien ist jetzt möglich, so Entress, und junge Menschen sind gefragt wie gefordert, diesen Wandel mit voranzubringen.

Entress selbst kann vielfältige Berufserfahrungen in der Energiewirtschaft vorweisen: Nach dem Studium der Physik an der Universität Tübingen arbeitete er beim Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoffforschung sowie bei der Deutschen Forschungsanstalt für Luft und Raumfahrt auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Bei den Stadtwerken Ulm war er viele Jahre für das Referat Grundsatzfragen Energietechnik und den Ausbau der dezentralen Energieerzeugung zuständig. Zuletzt seit 2008 war Entress als Leiter der Hauptabteilung Energiewirtschaft und Prokurist bei der Energieversorgung Filstal GmbH in Göppingen verantwortlich für die Abteilungen Vertrieb, Planung, Elektrotechnik und IT sowie für den Energiehandel. Gleichzeitig übernahm Jörg Entress die Geschäftsführung der Contracting-Tochter Rationelle Energie Süd GmbH. Neben seiner Professur an der Hochschule Biberach wird er für die Contracting-Tochter auch weiterhin tätig sein. . Denn der Bezug zur Praxis sei wichtig, so Entress. Die Entwicklung in der Energiewirtschaft sei sehr dynamisch und die Gefahr groß, von den aktuellen Themen abgekoppelt zu werden.
Von der Verbindung von Professur und Praxis erwartet Entress eine gegenseitige Befruchtung für innovative Themen in Lehre und Forschung.
Die Verbindungen, die er in die Energiewirtschaft aufgebaut hat, will Prof. Entress der Hochschule eröffnen: Ein Netzwerk als Brücke in die Praxis für die Studierenden. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.hochschule-biberach.de
uniprotokolle > Nachrichten > Experte für Energiesysteme berufen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/226401/">Experte für Energiesysteme berufen </a>