Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Hilfe auf dem Weg vom Promovierenden zur Führungskraft

01.11.2011 - (idw) Technische Universität Chemnitz

Kompetenzschule der TU Chemnitz offiziell eröffnet - die zwölf Kurse im Wintersemester 2011/2012 sind mit 174 Anmeldungen stark nachgefragt Damit aus den Promovierenden von heute die Führungskräfte von morgen werden, bietet die Kompetenzschule der Technischen Universität Chemnitz ab dem Wintersemester 2011/2012 ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm an. "Für unsere zwölf Kurse verzeichnen wir bereits 174 Anmeldungen - das ist ein voller Erfolg", sagt Projektleiter Dr. Carlo Klauth. Bei der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der Kompetenzschule am 1. November 2011 sprach unter anderem als Gastredner Prof. Dr. Martin Schlegel, ehemaliger Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Leipzig und Leiter der Kompetenzschule ELSYS der Research Academy Leipzig. Mit Hinweis auf eine aktuelle Befragung von 120 Unternehmen in Sachsen, bei der 63 Prozent angaben, dass Promovierende unzureichend auf ihre künftige Führungstätigkeit vorbereitet seien, unterstrich er die Notwendigkeit von Kompetenzschulen an den sächsischen Universitäten. Zudem plädierte er für eine bessere Sichtbarkeit und Verstetigung der Kompetenzschulen in den Universitäten des Freistaates sowie für deren Vernetzung weit über die Landesgrenzen hinaus. Prof. Dr. Dietrich R.T. Zahn, wissenschaftlicher Leiter der Chemnitzer Kompetenzschule, regte deshalb an, die Kompetenzschulen als Marke zu etablieren und mit einem ansprechenden Kursangebot sowohl den Bedürfnisse der Promovierenden als auch der potenziellen Arbeitgeber zu entsprechen.

Das Chemnitzer Kursangebot gliedert sich im Wintersemester in fünf Themenfelder: Führungspersönlichkeit, Selbstmanagement und Führungsleistung, Kommunikation und Kooperation, Mitarbeiter- und Teamführung sowie Projekt- und Unternehmensmanagement. "Der Auftakt-Workshop Mitte Oktober unter dem Titel `Ich als Führungspersönlichkeit?´ ist sehr gut angekommen. Hier wurden unsere Kursleiterinnen unterstützt durch Mitarbeiter der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb, die mit den Teilnehmern anhand der LEGO Serious-Play-Methode begriffliche Grundlagen der Führung erarbeitet haben", so Klauth. Von November bis März folgen jetzt weitere Kurse mit Titeln wie "Zeit als Ressource", "Konflikte erkennen und lösen" oder "Jura für Führungskräfte". "Bei der Erstellung des Programms ist natürlich die Expertise unserer drei fest angestellten Dozentinnen maßgeblich, die aus der Erwachsenenbildung und den Wirtschaftswissenschaften kommen und übrigens alle Absolventinnen der TU Chemnitz sind", sagt Klauth und ergänzt: "Außerdem konnten wir uns auf zwei Befragungen stützen. Zum einen haben wir gemeinsam mit der Forschungsakademie der TU die Promovierenden zu ihren Wünschen befragt. Zum anderen gab es zusammen mit den anderen sächsischen Kompetenzschulen eine Umfrage bei Unternehmen über ihren Erwartungen an die zukünftigen Führungskräfte."

Zum Team der Kompetenzschule, die der Forschungsakademie der TU zugeordnet ist, gehören neben dem wissenschaftlichen Leiter Prof. Zahn und Projektleiter Klauth die drei Kursleiterinnen und eine Projektassistentin sowie drei studentische Hilfskräfte. "Dazu kommen externe Referenten und Spezialisten, die einzelne Kursangebote unterstützen. Im Workshop `Überzeugend präsentieren´ coachen beispielsweise zwei Schauspieler vom Schlosstheater Augustusburg die Teilnehmer", berichtet Klauth. Im Sommersemester werden neue Kurse angeboten. Einzelne Veranstaltungen sind aber im kommenden Semester voraussichtlich erneut im Angebot. "Dann werden wir wahrscheinlich jeweils andere Zeiten wählen und beispielsweise statt einer Blockveranstaltung am Wochenende eine regelmäßige Veranstaltung an einem Werktag anbieten. Dadurch hoffen wir, möglichst viele Teilnehmer zu erreichen, denn der Faktor Zeit ist die größte Herausforderung bei den Promovierenden", so Klauth.

Als Promotionsstudenten eingeschrieben sind an der TU Chemnitz derzeit 470 Promovierende, darunter ein Drittel Frauen. Hinzu kommen zahlreiche Promovierende, die ihre wissenschaftliche Arbeit in externen Verfahren absolvieren.


Die Kompetenzschule im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/kompetenzschule

Weitere Informationen erteilt Projektleiter Dr. Carlo Klauth, Telefon 0371 531-39458, E-Mail kompetenzschule@tu-chemnitz.de. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Hilfe auf dem Weg vom Promovierenden zur Führungskraft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/226580/">Hilfe auf dem Weg vom Promovierenden zur Führungskraft </a>