Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Umfrage: Karriere- und Gehaltsschub durch einen berufsbegleitenden MBA der HHL

02.11.2011 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Bewerbungsfrist für das im März 2012 startende Programm ist der 15. Januar 2012 / Studiengebühren sind durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) förderfähig Durchschnittlich 40 Prozent Gehaltssteigerung erleben die Absolventen des Teilzeit-Master-Studiengangs in Management (MBA) an der Handelshochschule Leipzig (HHL). Wie eine aktuelle Umfrage unter Graduierten dieses Studienganges zudem ergab, schätzen zwei Drittel das Programm als karriereförderlich ein.
Die internetbasierte Umfrage (Oktober 2011) richtete sich an die Alumni der Jahre 2005 bis 2010, die bei Studienbeginn über eine Arbeitserfahrung von durchschnittlich neun Jahren verfügten. Ihre Gründe für ein Aufbaustudium im Bereich Management waren vielfältig und reichten zumeist von einem beabsichtigten Aufstieg im derzeitigen Unternehmen oder dem Wechsel in ein anderes Unternehmen, über die eigene Firmengründung, bis hin zur Erweiterung des Kenntnis- und Wissensstandes. Etwa ein Fünftel der Befragten wechselte nach Erwerb des MBAs in ein Unternehmen des gleichen Geschäftsbereiches. Mehr als ein Drittel hingegen vollzog im Anschluss an die Graduierung einen Branchenwechsel und nahm eine neue Position in einer anderen Firma ein. In der Mehrzahl der Fälle besetzen die Absolventen Managementpositionen oder sind Bereichsleiter bzw. Geschäftsführer in Unternehmen. Lediglich 15 Prozent geben an, die Position nach dem Studium nicht gewechselt zu haben.

Melanie Petersen, Leiterin des Karriere-Service an der HHL, sagt: Diese Umfrage unter den Alumni des berufsbegleitenden MBA-Programms hat deutlich gemacht, wie wichtig und inspirierend das Netzwerk der HHL ist. Zudem zeigt sich, das sich zahlreiche oft im Vorhinein nicht geplante Karriereperspektiven ergeben, wenn man pro-aktiv Kontakte pflegt, insbesondere auch zu Kommilitonen aus anderen Unternehmen und Bereichen.

Petra Spanka, Administrative Direktorin des Teilzeit-MBA-Programms, sagt: Der Großteil unserer Studenten hat sich innerhalb des MBA-Programms enorm weiterentwickelt. Dies sowohl fachlich als auch im Bereich Leadership und Softskills. Intensive Gruppenarbeiten und der Austausch von Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Branchen haben die Studenten auf neue Herausforderungen vorbereitet und gleichzeitig neugierig gemacht, sich in neuen Berufsfeldern zu profilieren.

Der Teilzeit-Master-Studiengang in Management (MBA)

Das zweijährige berufsbegleitende MBA-Studium mit dem Schwerpunkt General Management richtet sich primär an Interessenten, die bereits im mittleren Management arbeiten und ihr bisheriges Wissen um praxisorientiertes und aktuelles Managementwissen erweitern wollen. Der englischsprachige Unterricht vermittelt dabei ein wirtschaftswissenschaftliches Grundwissen in Kombination mit konkreten Managementinstrumenten. Profitieren werden die Kursteilnehmer von einem innovativen Curriculum, das nicht mehr rein funktional, sondern interdisziplinär nach Managementherausforderungen gegliedert ist (Managing Investors, Managing Society, Managing Customers etc.). Aufgrund der unterschiedlichsten akademischen und beruflichen Erfahrungen der Teilnehmer (u.a. aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, IT, Finanzwirtschaft, Medizin, Jura), bieten Fallbeispiele und Gruppenarbeiten die Möglichkeit, neue Ansichten auszutauschen und voneinander zu lernen. Der Anteil internationaler Studierender liegt im berufsbegleitenden MBA-Programm der HHL bei 30%. Der Unterricht wird von einer renommierten nationalen und internationalen Fakultät (u.a. aus den USA, Norwegen, Kanada und der Tschechischen Republik) gestaltet. Die Vorlesungen finden an einem Wochenende pro Monat in Leipzig statt. Kombiniert werden sie mit drei Modulwochen, die über die gesamte Programmdauer von zwei Jahren verteilt sind (jeweils zwei Wochen HHL und eine Woche Boston/USA). Herausragend ist zudem das weitreichende Netzwerk der HHL, das die persönlichen und geschäftlichen Kontakte der Kursteilnehmer erweitert. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung sind ein abgeschlossenes Studium und der Nachweis einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung. Bewerbungsfrist für das im März 2012 startende Programm ist der 15. Januar 2012. www.hhl.de/part-time-mba

Mit ESF-Förderung zum HHL-Studium

Die Gebühr für das Teilzeit-MBA- und das Teilzeit-M.Sc.-Programm sowie die Programme der HHL Executive sind durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) förderfähig und steuerlich absetzbar. Mit den Geldern des ESF, die bis 2013 zur Verfügung stehen, werden Weiterbildungsmaßnahmen bis zu 80% finanziert. Voraussetzung ist der Nachweis, dass Führungsnachwuchskräfte mittelständischer Unternehmen durch das Studium befähigt werden, neue globale Herausforderungen anzunehmen und damit die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens weiter auszubauen. Informationen zu diesem Förderprogramm erhalten Sie durch petra.spanka@hhl.de oder unter: www.esf-in-sachsen.de

Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. www.hhl.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.hhl.de/part-time-mba http://www.esf-in-sachsen.de http://www.hhl.de
uniprotokolle > Nachrichten > Umfrage: Karriere- und Gehaltsschub durch einen berufsbegleitenden MBA der HHL
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/226650/">Umfrage: Karriere- und Gehaltsschub durch einen berufsbegleitenden MBA der HHL </a>