Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Multikopter - Mobile Roboter steigen in die Luft

07.11.2011 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Am Dienstag, dem 1. November 2011, lockte die GenerationenHochschule zahlreiche Technikbegeisterte ins Wernigeröder AudiMax. Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann begrüßte die über 150 Anwesenden und stellte sogleich als Referenten seinen Kollegen Prorektor Prof. Dr. Frieder Stolzenburg vor, der seinen Vortrag mit einer interessanten Präsentation seines Forschungsbereiches Mobile Roboter begann.

Heutzutage sind Roboter fast schon ein fester Bestandteil unseres Alltags geworden, so der Experte, der Einsatz von Industrierobotern in der Produktionswirtschaft ist Standard, durch fallende Preise kommen die Geräte aber selbst im privaten Bereich immer häufiger zum Einsatz, etwa in Form eines vollautonomen Rasenmähers oder anderer Haushaltsroboter. Die Mobilen Roboter in der Luft oder auch Multikopter, bildeten den nächsten Vortragsteil, neben Informationen zu Aufbau und Funktionsweise wurden auch rechtliche Rahmenbedingungen beleuchtet. Mit zahlreichen Videos dokumentierte der Dozent die Stärken der kleinen Flugmaschinen, so etwa das Erreichen von schwer zugänglichen Orten. Sie sollen aber auch eine preisgünstige Alternative zu echten Flugzeugen und Hubschraubern bieten, gerade im Einsatzfeld der Luftaufnahmen für die Überwachung von Agrarflächen oder Baustellen. Mit fortschreitender Forschung und Entwicklung werden Mobile Roboter in Zukunft immer mehr Einsatzmöglichkeiten in allen Lebensbereichen finden und weiter an Bedeutung gewinnen, beendete Stolzenburg seinen Vortrag. Trotz des komplexen Themas verstand er es vorzüglich, die Theorie durch zahlreiche Videos von Experimenten und durch die Präsentation eines echten Multikopters aufzulockern und seine Zuhörer mitzureißen. Die Möglichkeit, den Roboter ganz aus der Nähe zu betrachten, wurde vom Publikum während der Pause freudig wahrgenommen und ließ augenscheinlich so manches Herz höher schlagen.

Der Prorektor für Forschung und Wissenstransfer ist gleichzeitig Mitglied des Kompetenznetzwerks für Angewandte und Transferorientierte Forschung, kurz KAT. Darunter ist der Zusammenschluss aller Hochschulen des Landes in einem Forschungs- und Transfernetzwerk zu verstehen. Auch im von Prof. Dr. Stolzenburg betreuten Labor Mobile Systeme am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz finden Forschungsprojekte im Rahmen dieses Netzwerkes statt. Davon profitiert die Lehre: Im Rahmen des innovativen Master-Studiengangs Informatik/Mobile Systeme erhalten Studierende eine wissenschaftlich fundierte, anwendungsorientierte Qualifikation auf dem Gebiet der Informatik, kombiniert mit Expertenwissen für den Wachstumsmarkt der mobilen Systeme, verriet der Experte im Nachgang der Vorlesung. Mehr Informationen sind online unter www.hs-harz.de/master_informatik.html zu finden.

Die nächste GenerationenHochschule findet am Dienstag, dem 6. Dezember 2011, zwischen 17 und 19 Uhr im AudiMax auf dem Wernigeröder Campus statt. Dr. Gunter Karste, wissenschaftlicher Leiter des Brockengartens im Nationalpark Hochharz, spricht zum Thema Der Brocken im Nationalpark Harz und sein Botanischer Garten. Anmeldungen sind stets online unter http://www.generationenhochschule.de möglich. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.generationenhochschule.de
uniprotokolle > Nachrichten > Multikopter - Mobile Roboter steigen in die Luft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/226959/">Multikopter - Mobile Roboter steigen in die Luft </a>