Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. November 2014 

Gesucht: Die Besten für das Werkzeug Licht

10.11.2011 - (idw) VDI Technologiezentrum GmbH

Bundesministerium für Bildung und Forschung und Fraunhofer Institut für Lasertechnik ILT starten Wettbewerb zur Photonik-Akademie 2012 in Aachen. Gesucht werden die besten Nachwuchswissenschaftler für die Photonik-Akademie 2012. Sie findet vom 25. bis 30. März 2012 am renommierten Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen statt. Bewerben können sind alle Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Aus allen eingehenden Bewerbungen werden insgesamt 40 Teilnehmer für die Akademie ausgewählt.

Schwerpunktthema der fünf Praxistage in 2012 ist der Laser. Der Laser gilt als das Werkzeug der Zukunft, eine der spannendsten und innovativsten Branchen wartet auf Sie!

Während der Photonik-Akademie erhalten die Teilnehmer praxisbezogene Einblicke und können die Gelegenheit zum Networking mit Gleichgesinnten und Fachleuten nutzen.
Die Photonik-Akademie 2012 bietet:
Exkursionen zu Unternehmen (Philips, Clean-Lasersysteme, EdgeWave, TRUMPF, Laserline)
Treffen mit Firmen-Chefs und young professionals
Experimente in den Labors des renommierten Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT, Aachen
Vorträge ausgewiesener Experten (u.a. von Fraunhofer ILT, Laserline, EdgeWave, Philips)
Einen Workshop zur Methodenkompetenz
Ein buntes Begleitprogramm: Szenetour durch Aachen, Golf auf der Driving Range, Kaminabend und vieles mehr

Die Teilnahme an der Photonik-Akademie ist kostenlos, für Unterbringung und Verpflegung ist gesorgt.

Für Ihre Bewerbung schicken Sie bitte einen tabellarischen Lebenslauf, einen Leistungsnachweis aus dem Studium und ein einseitiges Motivationsschreiben an photonik-akademie@vdi.de. Bewerbungsschluss ist der 20. Januar 2012.

Die Photonik-Akademie 2012 wird durch namenhafte Unternehmen der Branche unterstützt. Sie ist Teil des Photonik Campus Deutschland der gemeinsamen Nachwuchsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Branchenverbände Spectaris, VDMA und ZVEI.

Warum Photonik? Weil die Photonik als bedeutende Zukunftsbranche echte Karrierechancen bietet. Schon heute gilt sie als Schlüsseltechnologie für vielfältige Produkte und Anwendungen. Der Weltmarkt der Photonik beläuft sich aktuell auf über 250 Milliarden Euro. Viele Technologien in Klimaschutz, Information und Kommunikation, Mobilität, Produktion und Medizin kommen ohne Wissen über das Photon nicht mehr aus. Deutsches Know-How, Photonik made in Germany ist Weltspitze. Mit 21 Prozent liegt der Akademiker-Anteil um das zweieinhalbfache über dem Durchschnitt der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland. Vor dem Hintergrund der MINT-Fachkräftelücke addiert sich der Ersatz- und Expansionsbedarf der Photonik-Branche bis zum Jahr 2015/16 auf etwa 9.000 akademisch ausgebildete Beschäftigte. Um am Weltmarkt zu bestehen, und in Zukunft die Chancen zu nutzen und aus Visionen Innovationen entstehen zu lassen, braucht die hiesige Branche bestausgebildete Menschen. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.photonik-forschung.de Anhang
Flyer zur Photonik-Akademie 2012
uniprotokolle > Nachrichten > Gesucht: Die Besten für das Werkzeug Licht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/227229/">Gesucht: Die Besten für das Werkzeug Licht </a>