Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Dezember 2014 

TU Berlin: 2. Platz bei akademischer Gründungsförderung

14.11.2011 - (idw) Technische Universität Berlin

Im aktuellen Ranking Vom Studenten zum Unternehmer: Welche Universität bietet die besten Chancen? hat die Technische Universität Berlin bundesweit den zweiten Platz belegt. Schon zum sechsten Mal hat der Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München 63 deutsche Universitäten hinsichtlich ihrer Angebote zur akademischen Gründungslehre und Unterstützung angehender Unternehmensgründer verglichen. Das Ranking wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt. Die TU Berlin bietet künftigen Unternehmerinnen und Unternehmern exzellente Bildungsvoraussetzungen. Das ist das Ergebnis des diesjährigen Rankings zur universitären Gründungsförderung, bei dem die TU Berlin den zweiten Platz erzielt. Das Ranking, das alle zwei Jahre unter der Federführung von Prof. Dr. Jürgen Schmude vom Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München durchgeführt wird, nimmt die Gründungsförderung an deutschen Universitäten unter die Lupe. Untersucht wurden acht Themenfelder, unter anderem die Qualität der Entrepreneurship Education, die externe Vernetzung oder auch die außercurriculare Qualifizierung und Betreuung. Die TU Berlin konnte sich im aktuellen Ranking im Vergleich zu den Vorjahren gleich um mehrere Plätze verbessern.

Insbesondere in den Bereichen Qualität der Entrepreneurship Education sowie Kommunikation, bei dem die Maßnahmen zur Bekanntmachung der bestehenden Angebote bewertet wurden, erreicht die TU Berlin Spitzenwerte. Insgesamt zeigen die Ergebnisse des Universitäts-Rankings, dass die TU Berlin dem Thema Existenzgründung aus der Hochschule eine große Bedeutung beimisst und mit zahlreichen Maßnahmen ihre Studierenden und Alumni beim Transfer von Forschungsergebnissen in die Gesellschaft unterstützt.

Besonders wichtig ist der Universität dabei, durch die konsequente Stärkung eines gründungsfreundlichen Umfelds das unternehmerische Potenzial weiter zu fördern und noch intensiver auszuschöpfen. Ein Kernelement dafür ist das Zentrum für Entrepreneurship an der TU Berlin. Das Zentrum fungiert als zentrale Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten der Universität sowie als Schnittstelle zu Investoren, Business Angel und Gründerzentren. Dort werden alle Gründungsaktivitäten der Universität, das heißt aus der Forschung, Lehre und die des Gründungsservice, erfolgreich gebündelt.

Als zentraler Innovationsmotor leistet die TU Berlin schon seit langem einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Hauptstadt. Das spiegeln die Ergebnisse der aktuellen Gründungsumfrage 2011 unter Gründerinnen und Gründern aus den Reihen der TU Berlin wider: So beschäftigten im Jahre 2009 die 484 befragten Alumni-Unternehmen insgesamt rund 14.000 Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Umsatz von ca. 766,5 Millionen .

Erst im Sommer konnte sich die TU Berlin in dem Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) durchsetzen und kann sich nun EXIST-Gründerhochschule nennen. Für die kommenden drei Jahre werden 3,2 Millionen Euro für die Umsetzung bereit stehen.

Skype-Mitgründer spricht am 16.11.2011 an der TU Berlin
Am 16. November 2011 ist der Mitgründer des Internet-Telefonie-Unternehmens Skype Niklas Zennström im Rahmen des 8. Informationstags Unternehmen gründen Entdecke dein Potential an der TU Berlin zu Gast. Um 17.30 Uhr wird er im Audimax der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, über seine Gründungserfahrungen sprechen. Der Gründungsservice der TU Berlin lädt zu der öffentlichen Veranstaltung alle Interessenten ein. Die Vortragssprache ist Englisch. Das Gesamtprogramm des 8. Informationstages finden Sie hier: www.gruendung.tu-berlin.de/505.html


Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Agnes von Matuschka, Leiterin Zentrum für Entrepreneurship & Gründungsservice der TU Berlin, Tel. 030 / 314-21456, E-Mail: agnes.matuschka@tu-berlin.de, Internet: www.gruendung.tu-berlin.de. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin: 2. Platz bei akademischer Gründungsförderung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/227441/">TU Berlin: 2. Platz bei akademischer Gründungsförderung </a>