Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Ersten Poetikvorlesung mit Peter Kurzeck

03.06.2002 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Die erste Poetikvorlesung an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen findet im Juni statt: Prof. Dr. Günter Oesterle, Institut für Neuere deutsche Literatur und Sprecher des Sonderforschungsbereichs "Erinnerungskulturen" , ist es gelungen, in Gießen eine Poetikvorlesungsreihe nach dem Frankfurter oder Bamberger Vorbild ins Leben zu rufen. Als ersten Gastautor für die Poetikvorlesung konnte er den Alfred-Döblin-Preisträger Peter Kurzeck gewinnen. Die vier Poetikvorlesungen, die jeweils unter einem bestimmten Thema stehen, werden stets durch einen Germanistikprofessor der Justus-Liebig-Universität eingeführt. Der Präsident der JLU, Prof. Dr. Stefan Hormuth, wird die Vorlesungsreihe am Mittwoch den 5. Juni 2002, um 18 Uhr c.t. im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34, 35390 Gießen) eröffnen. Außerdem stehen noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen mit Peter Kurzeck im Juni auf dem Programm: eine Matineelesung, ein Literarischer Stadtspaziergang in Gießen und eine Schreibakademie.

Der Sonderforschungsbereich "Erinnerungskulturen" und das Institut für Neuere deutsche Literatur der Justus-Liebig-Universität Gießen laden ein zur ersten Poetikvorlesung mit dem aus Gießen stammenden Alfred-Döblin-Preisträger Peter Kurzeck.

Veranstalter: Institut für Neuere deutsche Literatur und
SFB 434 "Erinnerungskulturen" der Universität Gießen
mit Unterstützung
der Stadt Gießen, der Gießener Hochschulgesellschaft und der Sparkasse Gießen


Mittwoch, 5. Juni 2002, 18 Uhr c.t.
Begrüßung: Präsident der Justus-Liebig-Universität Prof. Dr. Stefan Hormuth
"Erinnerung einer Region: Mittelhessen aus der Perspektive eines Schriftstellers"
Einführung: Prof. Dr. Günter Oesterle.
Ort: Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, Gießen


Mittwoch, 12. Juni 2002, 18 Uhr c.t.
"Die Not des Schreibens und die Suche nach Einzigartigkeit"
Einführung: Prof. Dr. Klaus Inderthal.
Ort: Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, Gießen


Mittwoch, 19. Juni 2002, 18 Uhr c.t.
"Erfahrung des Fremden: Deutsch-Französische Beziehungen"
Einführung: Prof. Dr. Gerhard Kurz.
Ort: Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, Gießen


Dienstag, 25. Juni 2002, 18 Uhr c.t.
"Unterschiedliche Wahrnehmungen? - Die Leute auf dem Land und in Kleinstädten und die Großstadt"
Einführung: Prof. Dr. Carsten Gansel.
Ort: Georg-Büchner-Saal, Bismarckstr. 37, Gießen


Matineelesung mit Peter Kurzeck

Sonntag, den 9. Juni 2002, 11 Uhr s.t.
Ort: Kundenhalle der Sparkasse Gießen, Johannesstraße 3, Gießen

Literarischer Stadtspaziergang mit Peter Kurzeck

Samstag, 15. Juni 2002, 14 Uhr s.t.
Treffpunkt: Stadtkirchenturm Gießen
Moderation: Prof. Dr. Erwin Leibfried und Dr. Rolf Haaser

Schreibakademie mit Peter Kurzeck

Samstag, 8. Juni 2002, 10-18 Uhr
Ort: Georg-Büchner-Saal, Alte UB, Bismarckstr. 37, Gießen

Literarisch-kritische Gesprächsrunde für angehende Prosa-SchriftstellerInnen
Teilnehmerzahl: ca. 10 Personen

Organisation und Leitung: Dr. Rolf Haaser
Veranstalter: LiteraturBüro Gießen in Verbindung mit dem Institut für Neuere deutsche Literatur der JLU Gießen
Teilnahmegebühr: 45 Euro - Eintritt für Zuschauer: 7 Euro
Anmeldungen an: Dr. Rolf Haaser, LiteraturBüro Gießen, Mühlstr. 32, 35390 Gießen
Tel.: 0641/75102; Fax unter derselben Nummer bitte vorher telefonisch ankündigen.
Email: rolf.haaser@germanistik.uni-giessen.de

Kontaktadresse:

Yvonne Sekanina
Sonderforschungsbereich "Erinnerungskulturen"
Otto-Behaghel-Straße 10 G
35394 Gießen
Tel.: 0641/99-31093
Fax: 0641/99-31079
e-mail: Yvonne.Sekanina@germanistik.uni-giessen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ersten Poetikvorlesung mit Peter Kurzeck

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2277/">Ersten Poetikvorlesung mit Peter Kurzeck </a>