Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Zurück zu den Wurzeln

18.11.2011 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Career Service der Fachhochschule Brandenburg holt Absolventen zurück in die Region Fünfeinhalb Jahre war Thomas Lerike als Leiter Marketing & Sales in Bayern tätig, nun ist er in die Region zurückgekehrt, in der er seinen Hochschulabschluss gemacht hat. Vor kurzem unter-schrieb er seinen Arbeitsvertrag bei Globus Technologies, einem Software-Anbieter für den Reisemarkt, dessen Support-Abteilung in Bad Belzig sitzt. Vermittelt wurde das Arbeitsverhältnis vom Career Service der Fachhochschule Brandenburg (FHB), der dieses Arbeitsgebiet künftig noch stärker ausweiten wird. In einem Projekt, das voraussichtlich vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg finanziert wird, werden rückkehrwilligen FHB-Absolventen ab 2012 Jobangebote aus der Region unterbreitet. Damit soll dem Fachkräftemangel in der Region entgegengewirkt werden.

Nach seiner Berufsausbildung und Bundeswehrzeit studierte Thomas Lerike von 1999 bis 2003 Betriebswirtschaftslehre an der FHB, wobei er sich auf Internationales Management und Marketing, Dienstleistungsmarketing und Multimedia spezialisierte. Schon während seines Studiums lockte ihn die große weite Welt, so dass er beispielsweise 2002 eine Reise durch Indien und Nepal unternahm und anschließend eine Fotoausstellung an der FHB zeigte. Nach einigen Zwischenstationen landete er denn auch in der Tourismusbranche, ab 2006 war er für einen führenden deutschen Anbieter für Sprachreisen tätig.

In 2011 suchte Lerike eine neue berufliche Herausforderung und fragte beim Career Service der FHB an, ob es wohl in der Region eine adäquate Stelle für ihn gebe. Tatsächlich wusste Dr. Daniela Stokar von Neuforn, Leiterin des Career Services, dass Rainer Bätz, Vizepräsident von Globus Technologies und Managing Director von Globus Support, einen Vertriebsingenieur suchte. Trotz mehrerer Angebote, die beiden Seiten vorlagen, entschieden sich jetzt Unternehmen und FHB-Absolvent füreinander.

Globus Software begann 1989 mit Reiseveranstalter-Software für den Apple MacIntosh, ab 1995 wurde dann auch Software für das Betriebssystem Windows angeboten. 1999 wurde die Firma vom belgischen Unternehmen Globus Technologies übernommen.

Auf dem Markt der Wohnmobilvermietung (Rental) ist Globus Technologies heute weltweit führend, aber auch in anderen Bereichen der Reise- und Tourismusbranche hat das Unternehmen Kunden rund um den Globus.
Das Unternehmen selbst ist ebenfalls weit verstreut: Neben den Firmenzentralen in Bad Belzig und Gent (Belgien) und der Softwareentwicklung in München und Tirgu Mures (Rumänien) gibt es Büros in Amsterdam (Niederlande) sowie in Los Angeles und Emeryville (Kalifornien/USA). Einer der Schwerpunkte ist es, Geschäftsprozesse bei touristischen Unternehmen zu optimieren. Alle Geschäftsabläufe werden sinnvoll automatisiert und integriert, Medienbrüche vermieden, Reaktionszeiten erhöht und Prozesskosten gesenkt, als Folge steigt die Rentabilität der Reiseveranstalter. Weitere Informationen unter www.globustravel.com. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Zurück zu den Wurzeln
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/227789/">Zurück zu den Wurzeln </a>