Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Der Einstieg in Technik Plus ist geschafft

21.11.2011 - (idw) Universität Passau

Die Universität Passau begrüßt die staatliche Förderung des Konzeptes Technik Plus und startet 2012 mit neuen Lehrstühlen im Bereich Informationstechnik. Bis 2016 sollen insgesamt 15 Lehrstühle dieses Fachgebiet mit den Geistes-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften verzahnen. Vertreter der Universität Passau reagieren erfreut auf die Ergebnisse der Beratungen zum bayerischen Nachtragshaushalt. Das Kabinett des Freistaates hat am Wochenende unter anderem beschlossen, das Konzept Technik Plus der Universität 2012 mit 2,6 Millionen Euro zu fördern. Damit legen wir den Grundstein für die Sicherung und weitere Entwicklung der Universität Passau als international ausgerichteter Standortfaktor für Niederbayern. Mit Technik Plus steigt die Attraktivität für Studierende, Wissenschaftler und die Wirtschaft, erklärt Prof. Burkhard Freitag, Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer und Initiator des Projektes.
Es sieht vor, in einem ersten Schritt 2012 drei Lehrstühle im Bereich Informationstechnik zu schaffen. Wir besetzen damit ein Fachgebiet an der Schnittstelle zwischen Elektrotechnik, Mensch-Maschine-Interaktion und unserer bereits vorhandenen renommierten Informatik. Die wirtschaftliche Dynamik der Region beruht zu einem guten Teil auf Innovationen auf diesen Gebieten und kann durch unser Konzept spürbar verstärkt werden. Außerdem tragen wir durch die Einbeziehung der Schulen und eine Steigerung unserer internationalen Anziehungskraft noch stärker bei zur Behebung des Fachkräftemangels der Wirtschaft in technischen Berufen, erklärt Prof. Freitag. Dazu schafft die Universität mit den zugesagten Mitteln Stellen für ein Transferzentrum Technik und Innovation und investiert in die weitere Internationalisierung der Universität. Mit diesen Ressourcen wollen wir eine neue Willkommenskultur für ausländische Studierende und Forscher etablieren, so Prof. Freitag.
Das Konzept sieht darüber hinaus vor, bis 2016 die Schnittstellen der Informationstechnik mit den Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften zu stärken insgesamt sind 15 neue Lehrstühle bzw. Professuren in allen Fakultäten eingeplant, davon sieben im technischen Bereich und acht in den anderen genannten Fächern. In unserer internen Strategiedebatte ist das der entscheidende Punkt. Für uns macht nur ein Konzept Sinn, das unsere bereits vorhandenen Stärken ausbaut und neue im technischen Bereich hinzufügt. Darin liegt das große Plus dieses Zukunftsplans, betont Universitätspräsident Prof. Walter Schweitzer. Wir appellieren daher an die Politik, ihrer Ankündigung treu zu bleiben, in den kommenden Jahren weitere Mittel in den Hochschulausbau in Niederbayern und Passau zu investieren.

**********************************************************************************************
Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Prof. Dr. Burkhard Freitag, 0851 509-3130, oder die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851 509-1430. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Der Einstieg in Technik Plus ist geschafft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/227895/">Der Einstieg in Technik Plus ist geschafft </a>