Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Nehmen und Geben im MentorinnenNetzwerk

23.11.2011 - (idw) Fachhochschule Frankfurt am Main

FH FFM verleiht Laura-Maria-Bassi-Preis an Wirtschaftsinformatik-Studentin Die Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) hat am 23. November 2011 den Laura-Maria-Bassi-Preis für Frauenförderung und eine geschlechtersensible Hochschule verliehen. Geehrt wurde Ana Cvitkovi, Studentin am Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften der FH FFM. Die Wirtschaftsinformatikerin erhielt den Preis für ihr Engagement im MentorinnenNetzwerk. Sie setzt sich hierbei besonders für die Arbeit mit Schülerinnen ein. Den Preis überreichte FH-Vizepräsidentin Prof. Dr. Eva-Maria Ulmer.

Die aus Kroatien stammende Preisträgerin Cvitkovi nutzte das MentorinnenNetzwerk zunächst, um sich als Mentee während ihres Studiums in Deutschland von einer Mentorin unterstützen zu lassen. Schon bald gab sie die erfahrene Hilfe weiter, indem sie im Rahmen des Juniormentorings selbst Mentorin für Schülerinnen wurde. Sie organisierte beispielsweise selbstständig den Schülerinnen-Workshop Was machen Ingenieurinnen?. Hier bekommen die Mädchen unter anderem gezeigt, wie viel Technik in einem Lippenstift steckt. Ihnen soll so vermittelt werden, wie spannend ein ingenieurwissenschaftliches Studium sein kann. Bald übernahm sie auch die Verantwortung für das gesamte Juniormentoring innerhalb des Netzwerks.

Namensgeberin für den Frauenförderpreis der FH FFM ist Laura Maria Bassi (1711-1778, Bologna). Die Naturwissenschaftlerin war die erste Professorin Europas. Die mit 500 Euro dotierte Auszeichnung wird im jährlichen Wechsel an Studierende oder an Beschäftigte der FH FFM vergeben. Mit dem Preis werden Initiativen honoriert, die beispielsweise zur Erhöhung des Frauenanteils in Studiengängen mit geringer Frauenquote führen oder Aktivitäten, die der sexuellen Diskriminierung von Frauen oder Männern an der Hochschule entgegenwirken oder in anderer Weise zur Gerechtigkeit im Geschlechterverständnis beitragen. Der Preis wurde erstmals 2005 an eine Studentin vergeben.

Die Laudatio wurde von Dr. Ulrike Kéré, Geschäftsführerin des MentorinnenNetzwerks, gehalten.

Weitere Informationen zum MentorinnenNetzwerk: http://www.mentorinnennetzwerk.de/. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Nehmen und Geben im MentorinnenNetzwerk
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/228099/">Nehmen und Geben im MentorinnenNetzwerk </a>