Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

"Rohstoff Leben" 4. Vortrag in der Gesprächsreihe Streit ums Politische in der Schaubühne Berlin

29.11.2011 - (idw) Hamburger Institut für Sozialforschung

Am 8. Dezember wird Heinz Bude die Gesprächsreihe Streit ums Politische. Regimes des Leidenschaft mit der Kunstkritikerin Isabelle Graw und ihrem Vortrag "Rohstoff Leben. Andy Warhols Factory als biopolitisches Theater" beschließen. Warhol´s Factory gleicht mit ihren amphetamingetriebenen kollektiven Aktivitäten im Rückblick einem postfordistischen Traum, der auf der Bühne eines biopolitischen Theaters aufgeführt wurde. Als wichtigste Produktivkräfte dieser gesellschaftlichen Fabrik (Negri/Hardt) fungierten Kommunikationsfähigkeit, Kooperation, Teamwork und Flexibilität. Die Factory schöpfte durchaus das Leben ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ab und lieferte damit ein Beispiel für das kapitalistische Kommando über Subjektivität (Maurizio Lazzarato ). Sie ermöglichte aber zugleich die Anerkennung und das Ausleben verschiedener sexueller Identitäten und Lebenskonzepte. Inwieweit wurde hier neuen Zwängen entsprochen? Wurden zugleich neue Möglichkeitsräume eröffnet? Fluch und Errungenschaft gingen schon in der Factory Hand in Hand.

Die Kunstkritikerin Prof. Dr. Isabelle Graw ist Professorin an der staatlichen Hochschule für Bildende Künste Städelschule, Frankfurt am Main.

Der Soziologe Prof. Dr. Heinz Bude leitet den Arbeitsbereich Die Gesellschaft der Bundesrepublik des Hamburger Instituts für Sozialforschung und ist Inhaber des Lehrstuhls für Makrosoziologie an der Universität Kassel.

Ort: Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153, Berlin
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 2.50, Ermäßigungsberechtige frei

Bitte melden Sie sich bei meiner Kollegin Frau Frahm (Tel. 030 / 89002 138) von der Schaubühne, wenn Sie Pressekarten für die Veranstaltung benötigen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Regine Klose-Wolf
Hamburger Institut für Sozialforschung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mittelweg 36, 20148 Hamburg
Tel. 040 / 41 40 97 12, presse@his-online.de

Annika Frahm
Schaubühne am Lehniner Platz, Presse
Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin
Tel. 030 / 89002 138, afrahm@schaubuehne.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.his-online.de/veranstaltungen/vortraege-und-diskussionen.html Mehr Informationen zur Vortragsreihe (HIS) http://www.schaubuehne.de/de_DE/program/competition/ Schaubühne Berlin
uniprotokolle > Nachrichten > "Rohstoff Leben" 4. Vortrag in der Gesprächsreihe Streit ums Politische in der Schaubühne Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/228452/">"Rohstoff Leben" 4. Vortrag in der Gesprächsreihe Streit ums Politische in der Schaubühne Berlin </a>