Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Kostenloser Reiseführer stellt 70 Ausflugsziele vor

30.11.2011 - (idw) Leibniz Universität Hannover

Studierende der Leibniz Universität schreiben über Die Böden Deutschlands Böden sind mehr als nur der Untergrund zum Häuserbauen. Böden sind der Ort, wo Kartoffeln, Wein oder Weizen wachsen und sich manchmal antike Schätze verbergen. Böden bieten Nährstoffe, speichern Wasser und bilden den Lebensraum für alles, was man auf der Oberfläche sehen kann. Doch wie kommt es dazu, dass ein Boden an einem Ort anders aussieht als an einem anderen, dort andere Pflanzen wachsen oder es besonders hohe Erträge gibt? Für alle, die sich für diese und andere Fragen rund um das Thema Boden interessieren, gibt es einen neuen Reiseführer, den Studierende der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt entwickelt haben.

Das Buch Die Böden Deutschlands ist ab sofort kostenlos beim Umweltbundesamt erhältlich. Der Reiseführer bietet erlebnisreiche Ausflugziele in fast allen Bundesländern und war bereits in einer ersten Auflage erhältlich, die sich jedoch eher an ein Fachpublikum richtete. Im Mittelpunkt der aktualisierten Fassung stehen Erkundungstouren, die über Bedeutung und Wert der Böden informieren. Dafür haben Studierende des Instituts für Physische Geographie und Landschaftsökologie die inhaltlichen und gestalterischen Weichen der aktualisierten Fassung neu gestellt. Der Reiseführer kann unter http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-medien/4161.html kostenlos bestellt werden und steht zudem unter der Adresse http://www.umweltbundesamt.de/boden-und-altlasten/boden/bildung/reisef/index.htm zum Download bereit.

Das Buch enthält Angebote für alle Interessierten, unabhängig vom Wissensstand. Übersichtlich nach Bundesländern geordnet, erfahren die Leserinnen und Leser etwas über Bodenbeschaffenheit und Klima der einzelnen Regionen. Dabei wurden bewusst nur zugängliche und didaktisch ansprechende Ausflugsziele mit Informationen vor Ort berücksichtigt. Dazu zählen Museen, Erlebnispfade, Umweltinformationszentren und Bodenprofilsammlungen, die im Reiseführer reich bebildert und mit kulturellen und touristischen Zusatzinformationen versehen sind.

Im Mittelpunkt der Arbeit standen die Exkursionen der Studierenden zu jedem Ausflugsziel, um dessen Qualität und Eignung zu testen und zu bewerten; Aufgaben wie diese sind dabei kennzeichnend für die praxisnahen Master- oder BA-Studiengänge Physische Geographie beziehungsweise Landschaftswissenschaften. Der Reiseführer zeigt eindrucksvoll, wie die Kreativität und die wissenschaftlichen Fähigkeiten der Studierenden direkt in praktische, öffentlichkeitswirksame Projekte umgesetzt werden können, sagt Prof. Gerald Kuhnt vom Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Sina Schröder, Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 19798 oder per E-Mail unter schroeder@phygeo.uni-hannover.de gern zur Verfügung. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Kostenloser Reiseführer stellt 70 Ausflugsziele vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/228520/">Kostenloser Reiseführer stellt 70 Ausflugsziele vor </a>