Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Universität Leipzig auf European Career Fair in Boston vertreten

16.01.2012 - (idw) Universität Leipzig

Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking wird die Universität Leipzig vom 20. bis 23. Januar bei der 16. Europäischen Karrieremesse am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston vertreten. Sie wird begleitet von Prof. Dr.
Daniel Huster, Projektleiter der im Rahmen der Exzellenzinitiative geförderten Graduiertenschule BuildMoNa. Die MIT European Career Fair in Boston ist die größte europäische Rekrutierungsveranstaltung in den USA, die Unternehmen und Hochschulen die Gelegenheit bietet, sich auf dem nordamerikanischen Markt zu präsentieren und hervorragend ausgebildete Nachwuchskräfte zu gewinnen. Darunter sind auch Doktoranden und Postdocs, die derzeit in den USA forschen und sich zurück nach Europa orientieren. Die Teilnahme deutscher Hochschulen wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt.

Ziel des Auftritts der Universität Leipzig auf der Messe ist es, für den Wissenschafts- und Universitätsstandort Leipzig zu werben, die Universität, insbesondere ihre Research Academy sowie internationale Nachwuchsprogramme bekannt zu machen und Interessenten für die Universität Leipzig zu gewinnen.

"Mit Blick auf den Fortsetzungsantrag für eine zweite Förderperiode, den die Graduiertenschule 'Building with Molecules and Nano-objects' bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft gestellt hat, ist die Messe eine gute Gelegenheit, exzellenten und motivierten Nachwuchs zu rekrutieren", sagte Prof. Huster. In der zweiten Förderperiode wird die Ausweitung der Doktorandenplätze an der Graduiertenschule von derzeit 120 auf 165 angestrebt. Weiterhin im Gepäck der Repräsentanten der Alma mater sind aktuelle Stipendien- und Stellenausschreibungen der Klassen der Research Academy, etwa der International Max Planck Research School "Neuroscience of Communication: Function, Structure, and Plasticity" oder dem Graduiertenkolleg "Bruchzonen der Globalisierung", aber auch demnächst freiwerdende und neu zu besetzende Professuren.

Aufbauend auf den Erfahrungen aus der Messe-Teilnahme der vergangenen Jahre, will die Universität Leipzig vor allem Besucher auf der Basis konkreter Stellen? und Stipendienangebote über die Möglichkeiten in Leipzig informieren. Das passiert sowohl im Vorfeld über eine vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Datenbank als auch direkt vor Ort. Besucher der Messe stellen zudem ihre Lebensläufe in einer Absolventendatenbank bereit. Diese kann im Vorfeld der Messe durchsucht werden, um interessante Kandidaten für bestimmte Stellenausschreibungen zu finden und zum Messestand der Universität Leipzig einzuladen. Die Research Academy Leipzig koordiniert organisiert den Auftritt der Universität Leipzig.

Die Research Academy Leipzig wurde 2006 als zentrale Serviceeinrichtung für Doktoranden der Universität Leipzig sowie für alle strukturierte interdisziplinäre Doktorandenqualifizierung an der Universität Leipzig gegründet. Sie strebt eine bestmögliche Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an. Derzeit promovieren knapp 750 Doktoranden in 23 strukturierten Programmen an den drei Graduiertenzentren Geistes- und Sozialwissenschaften, Lebenswissenschaften, Mathematik/Informatik und Naturwissenschaften.


------------------------------------------------------------

Weitere Informationen:
Dr. Daniel Huster
Telefon: +49 341 97-15700
E-Mail: husd@medizin.uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/~huster/index.html jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Leipzig auf European Career Fair in Boston vertreten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/230546/">Universität Leipzig auf European Career Fair in Boston vertreten </a>