Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Das Institut für Medienwissenschaft feiert sein erstes Jubiläum

19.01.2012 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Erfolgreiche Drittmitteleinwerbung, Kooperationsvereinbarungen und Lehrprojekte

Vor einem Jahr wurde das Institut für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen gegründet und feiert nun am Freitag, den 20. Januar 2012, seinen ersten Geburtstag. Inzwischen arbeiten hier 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Rückgrat des Instituts bilden fünf eng vernetzte Lehrstühle, die das komplette Medienspektrum von Print- und Onlinemedien über Radio, Film und Fernsehen, Medienwandel und Medieninnovation bis hin zu Werbung, Marketing und Unternehmenskommunikation abbilden. Die letzte, noch freie Professur konnte kürzlich mit Prof. Dr. Klaus Sachs Hombach besetzt werden, einem international anerkannten Medienforscher und Mitbegründer der Bildwissenschaft.

Das Institut hat in den vergangenen zwölf Monaten verschiedene Forschungsprojekte und erhebliche Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingeworben, ein deutsch-indisches Graduiertenkolleg vorbereitet und Kooperationsveinbarungen mit sechs indischen Partneruniversitäten geschlossen. Die Nachfrage nach Studienplätzen des BA-Angebotes hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt. Das mit dem Institut verbundene Zentrum für Medienkompetenz wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Susanne Marschall massiv ausgebaut und versteht sich heute als Kreativitätslabor und Dienstleister für die gesamte Universität. Am Institut beheimatete Wissenschaftler gründeten internationale Fachgruppen zur Werbeforschung und Strategischen Kommunikation, begannen mit den Dreharbeiten für einen Dokumentarfilm über die Pionierin des Animationsfilms Lotte Reiniger, setzten Lehrforschungsprojekte ins Werk (Filme, Bücher, das Konzept für eine Werbekampagne in Kooperation der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart), die bundesweit für Aufsehen sorgten.

In- und ausländische Wissenschaftler und zahlreiche prominente Gäste (Alice Schwarzer, Frank Schirrmacher, Roger Willemsen) waren am Institut zu Gast und diskutierten mit den Studierenden. Die Kooperation mit dem SWR-Studio Tübingen konnte weiter intensiviert werden getreu dem Leitbild der Tübinger Wissenschaftler, die darauf zielen, Theorie und Praxis, Forschung und Anwendung zu verbinden.

Die Tübinger Medienwissenschaft ist inzwischen auf der Landkarte des Faches deutlich sichtbar, sagt der Geschäftsführende Direktor Professor Dr. Guido Zurstiege. Ein solches Maß an Unterstützung und eine solche Begeisterung hätten wir uns selbst nicht träumen lassen. Wir haben hier einen idealen Standort: eine dynamische Fakultät und eine Universitätsleitung, die uns alle mit dem nötigen Rückenwind versorgt.

Für Rückfragen:
Prof. Dr. Guido Zurstiege, Geschäftsführender Direktor
Universität Tübingen
Philosophische Fakultät
Institut für Medienwissenschaft
Arbeitsbereich für Empirische Medienforschung
Wilhelmstraße 50 72074 Tübingen
Telefon +49 7071 29-78435 Telefax: +49 7071 29-5403
guido.zurstiege@uni-tuebingen.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Das Institut für Medienwissenschaft feiert sein erstes Jubiläum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/230783/">Das Institut für Medienwissenschaft feiert sein erstes Jubiläum </a>