Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Allmacht und Ohnmacht. Das archivische Erbe der Staatssicherheit" - Vortrag von Dr. K. Jedlitschka

23.01.2012 - (idw) Universität des Saarlandes

Das Historische Institut der Universität des Saarlandes und das Universitätsarchiv laden zu einem öffentlichen Gastvortrag von Dr. Karsten Jedlitschka (Berlin) über Allmacht und Ohnmacht. Das archivische Erbe der Staatssicherheit ein. Der Vortrag findet am Dienstag, den 31. Januar 2012, um 14.15 Uhr im Gebäude B3 1 Hörsaal 0.11 (Großer Sitzungssaal) auf dem Saarbrücker Universitätscampus statt. Interessierte Teilnehmer sind herzlich willkommen. Als Schild und Schwert der SED half das Ministerium für Staatssicherheit über 40 Jahre, die Diktatur im Osten Deutschlands abzusichern. Sie hinterließ knapp 160 km Schriftgut, rund 15.500 Säcke mit zerrissenen Unterlagen und über 1,7 Millionen Fotos, Filme, Videos und Tonbänder. Der Vortrag informiert über Umfang und Entwicklung der geheimpolizeilichen Überwachungs- und Verfolgungsaufgaben der Stasi und gibt einen Überblick über die Dimensionen und Inhalte dieser einzigartigen archivischen Hinterlassenschaft. Dabei werden auch Fragen der Nutzung und Auswertung sowie der Quellenkritik zur Sprache kommen.
Organisiert wird die Veranstaltung von Professor Jürgen Angelow, der den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte vertritt, und dem Universitätsarchiv.

Dr. Karsten Jedlitschka, geboren 1972, studierte Geschichte und Germanistik an den Universitäten München und Princeton, USA. Nach der Promotion und der Ausbildung für den höheren Archivdienst leitete er zunächst das Archiv des Deutschen Historischen Instituts in Rom und das Archiv der Deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle. Seit 2007 ist er Referatsleiter Grundsatz und Stellvertretender Abteilungsleiter Archiv beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Berlin. Er hat bereits zahlreiche Publikationen zur Wissenschafts- und Zeitgeschichte sowie zur Archivwissenschaft veröffentlicht und ist unter anderem auch Mitglied im Arbeitskreis Archivische Bewertung des Verbandes deutscher Archivarinnen und Archivare.

Pressefotos aus dem Archiv des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Berlin finden Sie unter: http://www.uni-saarland.de/pressefotos

Weitere Informationen erteilt:
Dr. Wolfgang Müller,
Archiv der Universität des Saarlandes
Telefon: 0681 / 302-2699
E-Mail: w.mueller@univw.uni-saarland.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Allmacht und Ohnmacht. Das archivische Erbe der Staatssicherheit" - Vortrag von Dr. K. Jedlitschka
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/230921/">Allmacht und Ohnmacht. Das archivische Erbe der Staatssicherheit" - Vortrag von Dr. K. Jedlitschka </a>