Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

International und interkulturell: ESCP Europe stellt Studienprogramme vor

07.02.2012 - (idw) ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin e.V.

- Tag der offenen Tür am 9. März 2012 bietet Einblick in internationale Master-Programme, European Executive MBA, General Management Programm, Executive Master in Energy Management und europäisches Promotionsstudium
- Probevorlesungen für Interessenten mit und ohne betriebswirtschaftlichem Erststudium
- Individuelle Zusatzangebote wie CV- oder Sprach-Check - Tag der offenen Tür am 9. März 2012 bietet Einblick in internationale Master-Programme, European Executive MBA, General Management Programm, Executive Master in Energy Management und europäisches Promotionsstudium
- Probevorlesungen für Interessenten mit und ohne betriebswirtschaftlichem Erststudium
- Individuelle Zusatzangebote wie CV- oder Sprach-Check

Am Freitag, den 9. März 2012 lädt die ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin zum Tag der offenen Tür ein. Ziel der Veranstaltung ist es, leistungsstarke und international orientierte Interessenten, die eine Karriere im Management planen, über die Master-Programme Master in Management und Master in European Business, den Executive Master in Energy Management, den European Executive MBA und das General Management Programm sowie das Europäische Promotionsstudium in internationaler Betriebswirtschaftslehre zu informieren und mit Professoren, Absolventen und Studierenden zusammen zu bringen.

Bereits am Morgen stehen zwei Probevorlesungen auf dem Programm. Absolventen eines betriebswirtschaftlichen Erststudiums erwartet im Rahmen des Studienprogramms Master in Management die Vorlesung Environmental management, eco-marketing and innovation von Prof. Dr. Sylvie Geisendorf, Inhaberin des Lehrstuhls für Umweltökonomik und Allgemeine Volkswirtschaftslehre. Allen Absolventen nicht-betriebswirtschaftlicher Erststudiengänge bietet die Vorlesung Buying Behaviour & New Product Development von Prof. Dr. Frank Jacob, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing, Einblick in den Master in European Business.

Parallel dazu bietet die ESCP Europe individuelle Zusatzangebote wie einen CV- oder Sprach-Check (englisch, französisch) an.

Der Nachmittag beginnt mit einer Diskussionsrunde. Absolventen werden über ihren beruflichen Werdegang berichten und hervorheben, wie sie dabei von der Managementausbildung an der ESCP Europe profitieren konnten. Im Anschluss stellen sich die Studienprogramme vor. Für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Erststudiengänge bietet der Master in Management ein internationales Managementstudium, das in zwei Jahren durch bis zu drei Länder und Kulturen führt. Zudem können die Studierenden bis zu drei staatlich anerkannte universitäre Abschlüsse erwerben. Für Absolventen aller anderen Fachrichtungen ist das nicht-konsekutive Management-Aufbaustudium Master in European Business eine ideale Möglichkeit, in nur 12 bis 18 Monaten grundlegende Managementkompetenzen aufzubauen und Theorie und Praxis auf internationaler Ebene zu vertiefen. So nutzen beispielsweise Absolventen eines Erststudiums der Rechts-, Sozial-, Sprach- oder Ingenieurwissenschaften das MEB-Programm, um ihre beruflichen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu verbessern. Darüber hinaus stellen sich der European Executive MBA und das General Management Programm vor. Beide Programme richten sich an Fach- oder Führungskräfte, die bereits über Berufserfahrung verfügen und mit einem berufsbegleitenden Managementprogramm, das sich durch hohe Praxisorientierung, Internationalität und Individualität auszeichnet, ihren nächsten Karriereschritt vorbereiten möchten. Der in Deutschland neu eingeführte Executive Master in Energy Management zielt primär auf Fach- und Führungskräfte der Energiewirtschaft. Ferner führt Prof. Dr. Rolf Brühl in das Europäische Promotionsstudium in Internationaler Betriebswirtschaftslehre ein.

Unter dem Motto Meet your future endet der Tag der offenen Tür. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in informeller Atmosphäre mit Studierenden und Absolventen der Hochschule auszutauschen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl, bittet die Hochschule alle Interessenten um Anmeldung mit Nennung des Wunsch-Zusatzangebots bis zum 2. März 2012 unter E-Mail openday@escpeurope.de oder telefonisch 030 / 32007-145. Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind unter www.escpeurope.de/openday abrufbar.

Über die ESCP Europe
Die ESCP Europe (ehemals ESCP-EAP) ist die älteste Handelshochschule in Europa und wurde 1819 in Paris gegründet. Sie hat heute rund 4.000 Studierende aus über 90 Nationen an fünf europäischen Standorten: Berlin, London, Madrid, Paris und Turin. Die akademische Ausbildung der Studierenden erfolgt in transnationalen Studiengängen und vermittelt wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse. Von verschiedenen Master-Studiengängen über Promotions- und MBA-Programme bis zur Corporate Education bietet die ESCP Europe ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für internationale Studenten und Führungskräfte. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und arbeitet seit 1973 in Deutschland. Bundesweit ist sie die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) anerkannt worden ist und damit die so genannte Triple Crown erhalten hat.

Pressekontakt ESCP Europe

Holger Büth
Leiter Kommunikation
ESCP Europe
Wirtschaftshochschule Berlin
Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin
Tel.: 030 32 007-145, Fax: 030 32 007-198
E-Mail: hbueth@escpeurope.eu
http://www.escpeurope.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.escpeurope.de/openday
uniprotokolle > Nachrichten > International und interkulturell: ESCP Europe stellt Studienprogramme vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/231791/">International und interkulturell: ESCP Europe stellt Studienprogramme vor </a>