Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Grünland erhalten und wirtschaftlich nutzen

08.02.2012 - (idw) Deutsches BiomasseForschungsZentrum

Broschüre "Naturschutzgras und Biogas" veröffentlicht. Die Informationsbroschüre des Vorhabens Effizienzsteigerung von Grünlandsubstraten in der Biogasgewinnung enthält Empfehlungen zur Bewirtschaftung von Naturschutzflächen und anschließender Biogasgewinnung.
Als Abschluss des Vorhabens Effizienzsteigerung von Grünlandsubstraten in der Biogasgewinnung unter Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange (FKZ: 03KB029) wurde eine Informationsbroschüre mit dem Titel Naturschutzgras und Biogas veröffentlicht. Darin sind die Erfahrungen zusammengefasst, die das Team um Projektleiter Dr. Carius mit Gras von Naturschutzflächen bei der Biogasgewinnung auf dem BUND-Hof Wendbüdel gemacht hat.
Die Broschüre richtet sich an (Öko-)Landwirte, Naturschutzverbände sowie Naturschutzbehörden und beinhaltet Empfehlungen und Handlungshilfen für die Bewirtschaftung von Feuchtgrünlandflächen im Naturschutz. Das Vorhaben, das im Rahmen des BMU-Förderprogramms Energetische Biomassenutzung für anderthalb Jahre gefördert wurde, hatte sich zwei Ziele gesetzt: Zum einen sollte die Biogasausbeute der Substrate von Feuchtgrünlandflächen erhöht werden, zum anderen ging es darum, gleichzeitig die Artenvielfalt auf den Feuchtgrünlandflächen des Hofes durch eine angepasste Bewirtschaftung zu erhöhen. Darüber hinaus sollen sich die Naturschutzmaßnahmen auch rechnen, indem das Naturschutzgras in der hofeigenen Trockenfermentationsanlage genutzt wird.
Neben einer Beschreibung der Bodentypen des Hofes finden sich in der Broschüre anschauliche Informationen zu den verschiedenen Erntemethoden, die erprobt wurden, um die geltenden Naturschutzauflagen bei der Mahd einzuhalten. Es werden die unterschiedlichen Maschineneinsätze und Mahdintervalle, die auf den Feuchtwiesen des Hofes getestet wurden, vorgestellt und die Auswirkungen auf Flora und Fauna dargestellt.
Das Testen der verschiedenen Mahdtechniken diente außerdem dazu, eine Qualitätssteigerung der Ernte zu erreichen, um insgesamt die Effizienz für die ausschließliche Verwendung von Landschaftspflegegras in einer Biogas-Trockenfermentationsanlage zu erhöhen. Schwierigkeiten dabei und verschiedene Vorgehensweisen sind übersichtlich zusammengefasst. Zum gesamten Prozess der Flächenbewirtschaftung von Feuchtgrünland und der anschließenden Biogasgewinnung enthält die Broschüre eine abschließende Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.
Die Broschüre kann heruntergeladen werden unter http://www.energetische-biomassenutzung.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Vorha...

Das Förderprogramm
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative das Programm Förderung von Forschung und Entwicklung zur klimaeffizienten Optimierung der energetischen Biomassenutzung aufgelegt. Im Rahmen des Förderprogramms wurde das Vorhaben Effizienzsteigerung von Grünlandsubstraten in der Biogasgewinnung unter Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange (FKZ: 03KB029) gefördert, das vom BUND-Institut für ökologisches Ressourcenmanagement durchgeführt wurde. Das DBFZ ist für die wissenschaftliche Begleitung des Förderprogramms zuständig. Mit der fachlichen und administrativen Koordination desselben hat das BMU den Projektträger Julich (PtJ) beauftragt. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.energetische-biomassenutzung.de/de/vorhaben.html http://www.wendbuedel.de
uniprotokolle > Nachrichten > Grünland erhalten und wirtschaftlich nutzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/231897/">Grünland erhalten und wirtschaftlich nutzen </a>