Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Arm, aber sexy? Universitäten zwischen Exzellenzanforderungen und Finanzierungsnöten

15.02.2012 - (idw) Freie Universität Berlin

Mit Blick auf das Auslaufen des Hochschulpakts II 2015 und der Exzellenzinitiative 2017 ist die Hochschulfinanzierung erneut ein Leitthema der aktuellen hochschulpolitischen Diskussionen. Den hohen Leistungsanforderungen in Forschung und Lehre stehen bundesweit real stagnierende oder sinkende Hochschuletats gegenüber. Insbesondere für Universitäten, die im Exzellenzwettbewerb ebenso erfolgreich waren wie bei der Aufnahme zusätzlicher Studienanfänger/innen und der Förderung von Frauen in Wissenschaftskarrieren, ist die Sicherung ihrer Leistungsfähigkeit ein zentrales Anliegen. Angesichts schwieriger Haushaltslagen in den Bundesländern stellt sich für die künftige Ausgestaltung der Hochschulpolitik daher die Frage, wie exzellente Forschungs- und Lehrbedingungen sowie die Eröffnung zusätzlicher Studierchancen auch in Zukunft gewährleistet werden können.

Seit 2004 verstärken die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin und die Technische Universität Berlin mit dem ProFiL-Programm erfolgreich ihre Initiativen zur exzellenz- und gleichstellungsorientierten Nachwuchsförderung. Von Juli 2008 bis Februar 2012 beteiligt sich die Universität Potsdam an der Kooperation. 114 ProFiL-Teilnehmerinnen wurden bereits auf W3/W2-Professuren und 31 weitere auf Juniorprofessuren berufen. Zum Abschluss des 8. ProFiL-Durchgangs laden die Präsidenten der vier Universitäten ein zur Abschlussveranstaltung

Arm, aber sexy? Universitäten zwischen Exzellenzanforderungen und Finanzierungsnöten
- am 21. Februar 2012 ab 18:00 Uhr
- Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Hörsaal C
- rystr. 35, 14195 Berlin.

Die Begrüßungsrede hält der Präsident der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Peter-André Alt. Im anschließenden Podiumsgespräch werden die konkreten Herausforderungen der kommenden Jahre und mögliche Lösungsoptionen diskutiert. Gäste der Podiumsrunde sind:

Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident, Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Karin Donhauser, Mitglied des Hochschulrates Brandenburg und Professorin für Geschichte der deutschen Sprache, Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß, designierter Vizepräsident für Lehre und Studium, Institut für Telekommunikationssysteme, Technische Universität Berlin

Dr. Knut Nevermann, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin

Moderation: Dorothea Jansen, Wissenschaftliche Koordinatorin, ProFiL-Programm jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Arm, aber sexy? Universitäten zwischen Exzellenzanforderungen und Finanzierungsnöten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/232227/">Arm, aber sexy? Universitäten zwischen Exzellenzanforderungen und Finanzierungsnöten </a>